Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme
 
 

Filme der Woche / Archiv | Beitrag vom 28.11.2012

"In ihrem Haus"

Abgefahrener Trip eines Lehrers in die Welt seines fantasiebegabten Schülers

Von Jörg Taszman

Die Schauspielerin Emmanuelle Seigner als Esther Artole und Ernst Umhauer als Claude Garcia in einer Szene des Kinofilms "In ihrem Haus" von Francois Ozon (picture alliance / dpa)
Die Schauspielerin Emmanuelle Seigner als Esther Artole und Ernst Umhauer als Claude Garcia in einer Szene des Kinofilms "In ihrem Haus" von Francois Ozon (picture alliance / dpa)

Ein desillusionierter Lehrer soll seiner Klasse das Aufsatz schreiben näher bringen - und scheitert. Nur der 16-jährige Claude entwickelt einen regelrechten Furor beim Texten und Erfinden. Zum Schauplatz seiner Horrorgeschichten wird die kleinbürgerliche Familie eines Klassenkameraden.

Der mit Abstand fleißigste und vielseitigste, französische Regisseur Francois Ozon hat nach seiner Komödie "Das Schmuckstück" nun wieder völlig das Genre gewechselt.

Mitgenommen hat er nur einen seiner Hauptdarsteller, den genialen, komischen und immer leicht hypochondrischen Fabrice Luchini, der im "Schmuckstück" noch das Ekel von einem Fabrikbesitzer spielte. Diesmal verkörpert Luchini einen desillusionierten Lehrer, der schon kurz nach Beginn des Schuljahres beim Korrigieren des ersten Aufsatzes merkst "die nulpigste Klasse aller Zeiten" bekommen zu haben.

Statt wie Flaubert einfach nur zu erzählen, verlieren sich seine 16-Jährige in langweiligste und banalste Beschreibungen, bis auf Claude, einen fast unauffälligen Schüler in der letzten Reihe, der sich bei einem Klassenkameraden ins Haus begeben hat und ironisch und süffisant die kleinbürgerliche Idylle aufs Korn nimmt.

Germain ist begeistert, fördert Claude nach Kräften, der seine Fantasie immer freieren Lauf lässt. Er freundet sich mit dem prolligen Vater des Hauses an, becirct die Mutter und macht sich unentbehrlich, bis es langsam unheimlich wird.

Francois Ozon ist ein Meister der Manipulation und er läuft mit "In ihrem Haus" zur absoluten Topform auf. Was wie eine Realsatire auf die Schule beginnt, bekommt erotisch aufgeladene Thriller- und subtile Horrormomente. Schnell weiß Germain nicht mehr, wie er seinen Schützling Claude noch bremsen kann. Was ist Realität, was ist Fantasie , was ist (Wunsch-)Traum?

Die Antworten sind komplex, amüsant und wie so oft bei Ozon einfach raffiniert. Einer der unterhaltsamsten und intelligentesten Filme im Kinoherbst mit grandiosen Schauspielern.

Frankreich 2012, Regie: Francois Ozon, Darsteller: Ernst Umhauer, Kristin Scott Thomas, Fabrice Luchini, 105 Minuten, FSK: ohne Angabe

Filmhomepage "In ihrem Haus"

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost (dpa / picture alliance / Dan Himbrechts)

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

Neu im KinoUnsterblich verliebte Todgeweihte
Schauspielerin Shailene Woodley, aufgenommen am 30. März 2014 in London. (picture alliance / dpa / Tal Cohen)

Die Jugendbuchverfilmung um die 16-jährige Hasel, die unheilbar an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist, schafft, was schon der Romanvorlage gelang: unkonventionelle Charakterzeichnung und Herzkino ohne Gefühlsduselei.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur