Montag, 3. August 2015MESZ02:24 Uhr

Kommentar

Seehofers Asyl-PläneLösungsorientiert statt lautsprecherisch
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) steht am Rednerpult und gestikuliert. (David Ebener, dpa picture-alliance)

Die Asyl-Initiative der CSU gehe in die richtige Richtung, kommentiert Michael Watzke, weil sie die Wartezeit der Antragsteller verkürze. Vielleicht gelingt es Horst Seehofer ausgerechnet mit diesem Thema, Vertrauen zurückzugewinnen, so unser Bayern-Korrespondent.Mehr

weitere Beiträge

Politisches Feuilleton

GeschichteVölkermord an Roma muss anerkannt werden
Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma in Berlin. (dpa / picture alliance / Michael Kappeler)

Jedes Jahr am 2. August gedenken die Roma des Völkermordes der Nazis an ihren Angehörigen. Das Datum sollte ein europaweiter Gedenktag werden, meint die Journalistin Arlette-Louise Ndakoze. Zu diesem Schritt sei die Politik aber nicht bereit.Mehr

weitere Beiträge

Kommentar / Archiv | Beitrag vom 06.08.2012

In eigener Sache

Es darf kein Zweifel an der Unabhängigkeit von Deutschlandradio entstehen. Angeblich konnte der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus einen auf der Startseite von Deutschlandradio Kultur am 20. Juli nach der Sendung dort eingestellten Kommentar "löschen lassen". Der Vorwurf trifft selbstverständlich nicht zu.

Der Intendant hatte die Beschwerden des Wehrbeauftragten schriftlich zurückgewiesen. Der Kommentar sei presserechtlich nicht zu beanstanden. Doch auch im Deutschlandradio gibt es Kommunikationspannen. Die Redaktion hatte den Beitrag ohne Rücksprache entfernt. Aus journalistisch plausiblen Gründen. Die Vehemenz des Angriffs auf den Wehrbeauftragten erschließe sich nicht aus dem Sachverhalt. Kritik müsse an der Sache orientiert bleiben. Diese journalistische Bewertung trifft zu. Da der Kommentar aber gesendet wurde, war die Entscheidung dennoch falsch. Das höchste Gut des Deutschlandradios ist seine Glaubwürdigkeit. Der Kommentar steht wieder im Netz.

Peter Lange
Chefredakteur Deutschlandradio Kultur

(Dieser Beitrag wurde am 6. August 2012, 14:06 Uhr erstellt)