Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Länderreport | Beitrag vom 30.11.2016

Image ist allesGute-Laune-PR in postfaktischen Zeiten

Beitrag hören
In Schleswig-Holstein sollen die Menschen angeblich am glücklichsten sein.  (picture alliance / dpa / Hauke-Christian Dittrich)
In Schleswig-Holstein sollen die Menschen angeblich am glücklichsten sein. (picture alliance / dpa / Hauke-Christian Dittrich)

Es zählt nicht mehr, wie man ist, wenn man nicht weiß, ob man so ist, wie man ist oder eigentlich ganz anders. Offensichtlich stellt einen der grassierende Postfaktizismus vor Probleme, die schnell in Dada ausarten.

Leider nicht nur in Dada. Das wäre zu schön. Aber zurück zum Sein: wenn das unsicher wird, wird das Image die sichere Bank. Oder anders gesagt: das schnöde Sein hat gegen den schönen Schein keine Chance. Also, liebe Länder: Zeigt her euer Image!

Die Beiträge in dieser Sendung: 

Brumm, Brumm, Brandenburg!
Hauptsache irgend ein Slogan
Von Panajotis Gavrilis

Planlos Großes vollbringen
Sachsen kämpft gegen keinen guten Ruf
Von Thilo Schmidt

Verortet oder verordnet?
Das glückliche Image Schleswig-Holsteins
Von Johannes Kulms

Gut ist, was grüngewaschen ist
Welche Farbe hat das Image?
Von Klaus Nothnagel

Länderreport

Rauf aufs Dach! Neue Wohnideen für Berlin
Blick von einem Hochhaus über die Dächer von Berlin (picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm)

Berlin braucht also dringend neuen Wohnraum. Ebenerdig werden die Freiflächen jedoch knapp. Dafür ist auf den Dächern noch Platz: Ein paar Start-up-Unternehmer in Berlin haben Konzepte entworfen, wie die Dächer von Wohnhäusern, Parkdecks und Supermärkten bebaut werden könnten. Mehr

HolzweilerDorf am Abbruch
Die Kirche St. Cosmas und Damian in Holzweiler (Nordrhein-Westfalen). Der vom Energieriesen RWE betriebene Braunkohletagebau Garzweiler II wird nach dem Willen der rot-grünen Landesregierung verkleinert. Durch die Verkleinerung des Abbaugebietes bliebt die Gemeinde Holzweiler, von der Umsiedlung verschont  (picture-alliance / Federico Gambarini)

Holzweiler darf bleiben. Anders als seine Nachbarorte fällt das Dorf nicht dem Braunkohleabbau zum Opfer, der seit 30 Jahren die Region Garzweiler in NRW verschlingt. Die Stimmung der Holzweiler ist kurioserweise trotzdem gespalten.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur