Samstag, 20. Dezember 2014MEZ20:28 Uhr

Nachspiel

SchwedenAlles auf Anfang - am Polarkreis
Siebener Gespann eines Hundeschlittens

Im Herbst 2014 verlassen Andreas Barth - ehemaliger Leichtathletiktrainer - und seine Frau ihren Hof in Vorpommern. In Schweden möchte sich das Ehepaar mit Anfang 50 eine neue, sportliche Existenz aufbauen - und Gäste lehren, mit Hundegespannen umzugehen.Mehr

JugendsportIm Idealfall Idealisten
Eine Schülerin während des Judo-Unterrichts

Fußball boomt, doch in seinem Schatten kämpfen viele Sportarten mit Nachwuchsproblemen. Zu wenig Medienpräsenz, zu geringer Glamourfaktor, zu trainingsintensiv. Warum sollte ein Teenager alles nach irgendeinem Randsport ausrichten, der weder Ruhm noch Reichtum verspricht? Mehr

Wintersportorte im Harz Konkurrenz unter Nachbarn
Der kleine Konstantin steht am 22.01.2014 mit seinem Schlitten vor einer Schneekanone in Braunlage

Schierke und Braunlage treten gegeneinander an. Die einen verkaufen sich als "Sankt Moritz des Ostens", die anderen wollen als größtes Skigebiet Norddeutschlands Gäste zurückgewinnen. Über zwei Nachbarorte und ihre Träume.Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 20.05.2012

Im Rausch der Erschöpfung

Extremathleten suchen ihre Grenzen

Von Günter Herkel

Was treibt Menschen an, die sich bis zur äußersten körperlichen Belastung quälen?
Was treibt Menschen an, die sich bis zur äußersten körperlichen Belastung quälen? (AP Archiv)

Ein klassischer Marathon ist nicht genug! Ob 24 Stunden-Lauf oder Vier-Wüsten-Rennen - Extremsportler suchen andere Herausforderungen. Und Deutschland ist die Hochburg solcher Athleten.

Ein klassischer Marathon reizt sie längst nicht mehr. Extremsportler suchen andere Herausforderungen: den 100-Kilometer-Lauf, den 166 Kilometer langen Ultra Trail rund um das Mont Blanc Massiv oder gar das Vier-Wüsten-Rennen – vier mal 250 Kilometer in jeweils sechs Tagesetappen durch Wüste Gobi, die Sahara, die Atacama-Wüste und die Antarktis. Ironman? Extremsportler wählen gleich den Ultraman: zehn Kilometer Schwimmen, 540 Kilometer auf dem Rad, zum Abschluss ein doppelter Marathon.

Deutschland ist die Hochburg solcher Extremsportler. Die 1985 gegründete Deutsche Ultramarathon-Vereinigung gilt als weltweit größte Organisation ihrer Art. Eines ihrer aktuell wichtigsten Ziele ist die Etablierung einer offiziellen Deutschen Meisterschaft im 24-Stunden-Lauf.

Was sind das für Menschen, die sich immer wieder – gelegentlich geradezu zwanghaft - bis zur äußersten körperlichen Erschöpfung quälen? Was treibt sie an? Wie weit gehen sie, um die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit zu erkunden?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat