Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
Dienstag, 3. Mai 2016MESZ05:07 Uhr

Im Gespräch

Sendung am 03.05.2016 um 09:07 Uhr

Komponist Marc SinanMusik ist politisch!

Der Musiker Marc Sinan (Graz Diez)

Sein an den Völkermord an den Armeniern erinnerndes Musikprojekt "Aghet" hat die türkische Regierung erbost: Dabei geht es Marc Sinan vor allem um Versöhnung und Dialog. Der Musiker hat selbst armenische Wurzeln.

Sendung vom 02.05.2016Sendung vom 30.04.2016
Eine junge Beschäftigte schläft am Arbeitsplatz ein. (dpa / picture alliance / Rene Fluger)

Burn-out adéDer Traum vom idealen Job

Es ist ein gut eingespieltes Ritual: Am 1. Mai demonstrieren die Gewerkschaften für bessere Arbeitsbedingungen. Aber was bedeutet das in der heutigen Arbeitswelt? Was muss passieren, damit Mitarbeiter nicht ausbrennen oder innerlich kündigen?

Sendung vom 29.04.2016
Sissi Perlinger (Franziska Schrödinger   )

Entertainerin Sissi PerlingerWie Lachen das Altern erleichtert

Sie trägt ausschließlich Leopardenmuster, singt, tanzt und erzählt Witze. Sissi Perlinger nennt sich selber Skurril-Entertainerin und ist mit ihren schrägen Bühnenshows äußerst erfolgreich. "Im Gespräch" erzählt sie aus ihrem Leben zwischen Deutschland, Ibiza und Goa.

Sendung vom 28.04.2016
Nader Khalil, Leiter Deutsch-Arabisches Zentrum des Evangelischen Jugend- & Fürsorgewerkes. (@Privat)

Nader KhalilEin Leben für bessere Integration

Nader Khalil, einst selbst ein Flüchtling, hat sein Leben der Integration gewidmet. Heute gilt er als einer der gefragtesten Experten, wenn es um die Probleme arabischer Familien in Berlin geht.

Sendung vom 27.04.2016
Der Arzt, Autor und Schauspieler Joe Bausch zu Besuch im Deutschlandradio-Funkhaus in Berlin. (Deutschlandradio-Maurice Wojach)

Arzt und Schauspieler Joe BauschEin Leben zwischen Knast und Krimi

Joe Bausch ist bekannt als Gerichtsmediziner Joseph Roth aus dem "Tatort" Köln, doch die Schauspielerei ist nur sein Zweitjob: Seit fast 30 Jahren arbeitet er als Arzt in der JVA Werl. Im Gespräch mit Susanne Führer spricht er über ein Leben zwischen Gefängnisgittern und Scheinwerferlicht.

Sendung vom 26.04.2016Sendung vom 25.04.2016
Der Moderator und Autor Manuel Andrack ist am 13. Juni 2014 auf der Traumschleife Rheingold bei Hirzenach (Rheinland-Pfalz) hoch über dem Rheintal unterwegs. (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Manuel Andrack"Wandern macht schlau und glücklich!"

Viele kennen Manuel Andrack durch Harald Schmidts Late-Night-Show, 13 Jahre lang arbeitete er mit Schmidt zusammen. Danach ist es ihm gelungen, sein Hobby zum Beruf zu machen: Heute wandert er und schreibt darüber.

Sendung vom 23.04.2016
Demonstranten gegen die ägyptische Regierung auf dem Tahrir-Platz in Kairo im Februar 2011. (picture alliance/dpa - Andre Pain)

Fünf Jahre "Arabischer Frühling"Was hat die Revolution gebracht?

Der "Arabische Frühling" versprach einen demokratischen Aufbruch: Despoten wurden verjagt, die Menschen hofften auf einen Neuanfang. Doch wie sieht es heute aus? Darüber diskutieren wir mit dem Journalisten Martin Gehlen und Omid Nouripour von Bündnis90/Die Grünen.

Sendung vom 22.04.2016Sendung vom 21.04.2016
Leon Botstein, Präsident des Bard College, Codirector und Gründer des Bard Music Festivals, Musikdirektor und Dirigent des American Symphony und Jerusalem Symphony Orchesters.  (Steve Pyke)

Leon BotsteinAnwalt vergessener Komponisten

Leon Botstein ist ein Mann mit vielen Interessen und Posten: Chefdirigent des American Symphony Orchestra, Ehrendirigent des Jerusalem Symphony Orchestra, Buchautor und Präsident des Bard College. Wir sprechen mit ihm über das Erlernen von eigenständigem Denken.

Sendung vom 20.04.2016
(Deutschlandradio / Andreas Buron)

Regina ZieglerTraumfabrikantin des deutschen Fernsehens

Rund 500 Filme hat sie bisher produziert: Regina Ziegler gilt als die mächtigste Filmproduzentin Deutschlands. Mit großer Leidenschaft und Energie realisiert die inzwischen 72-Jährige seit mehr als 40 Jahren Filme, an die sie glaubt.

Sendung vom 19.04.2016Sendung vom 18.04.2016Sendung vom 16.04.2016
Tango tanzende Paare im Roten Salon der Volksbühne in Berlin, Aufnahme von 2010 (picture alliance / dpa)

Neue Wege in der SchmerzforschungTango statt Fango

Jeder Vierte in Deutschland hat ständig Schmerzen. Oft dauert der Leidensweg von Schmerzpatienten 20 Jahre und länger. Forscher gehen neue Wege: Sie programmieren das Schmerzgedächtnis um. Wie das geht, erklärt der Münchner Psychiater Walter Zieglgänsberger.

Sendung vom 15.04.2016Sendung vom 14.04.2016Sendung vom 13.04.2016
Die Übersetzerin Erika Tophoven (Foto: Verbrecher Verlag / Nane Diehl)

Erika TophovenBecketts deutsche Stimme

Vier Jahrzehnte übersetzte Erika Tophoven Samuel Beckett und mauserte sich zu einer der bedeutendsten Übersetzerinnen. Im Gespräch gibt sie Einblicke in ihre langjährige Arbeit und in Becketts Literatur.

Sendung vom 12.04.2016
Petra Reski (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Autorin Petra ReskiEine Deutsche kämpft gegen die Mafia

Es war der Spielfilm "Der Pate", der die Autorin Petra Reski auf das Thema Mafia brachte. Heute schreibt sie hauptsächlich darüber, in Sachbüchern, Romanen und Krimis. Wir wollen von ihr wissen: Ist der Kampf gegen die italienische Mafia verloren?

Sendung vom 11.04.2016
Der Dirigent Christoph Hagel (Dirk Mathesius)

Christoph HagelBeethovens Leben als Breakdance

Hochkultur versus Popkultur – dieser Gegensatz existiert für Christoph Hagel nicht. Seit gut drei Jahrzehnten verbindet der Opernregisseur, Dirigent und Pianist diese beiden Kulturwelten mit großem Erfolg.

Sendung vom 09.04.2016
Prince Charles and Camilla bei ihrer Ankunft an der Waverley Station in Edinburgh auf ihrem dreitägigen Besuch in Schottland, 2007 (dpa / picture alliance / PA David Cheskin)

Moral und TugendHöflichkeit - ein alter Hut?

Ist es noch angesagt, dass der Mann der Frau in den Mantel hilft? Darf man im Zugabteil mit dem Handy telefonieren? Darüber diskutiert Matthias Hanselmann mit der Kommunikationstrainerin Elisabeth Bonneau und dem Autor Rainer Erlinger.

Sendung vom 08.04.2016
Stella Deetjen (rechts), Gründerin und Vorsitzende von Back to Life. (Back to life e.V.)

Stella Deetjen "Mit den Leprakranken habe ich am meisten gelacht"

Ausgerechnet ein Leprakranker hilft Stella Deetjen, als sie 1990 bei einer Reise durch Indien erkrankt. Die Begegnung verändert das Leben der jungen Frau: Deetjen beschließt, den "Unberührbaren" zu helfen. Heute untersützt ihre Hilfsorganisation 45.000 Menschen.

Sendung vom 07.04.2016
Der Kinderarzt Joachim Gardemann bei einem Einsatz im Ebola-Gebiet in Kenema (Sierra Leone). (Maija Tammi (Rotes Kreuz Finnland))

Kinderarzt Joachim GardemannEin Leben für die Katastrophenhilfe

Die Krisengebiete der Welt sind praktisch sein Zuhause: Der Kinderarzt Joachim Gardemann ist seit mehr als 20 Jahren für das Internationale Rote Kreuz dort unterwegs, wo dringend humanitäre Hilfe gebraucht wird. Seine Einsätze führten ihn auf alle Kontinente.

Sendung vom 06.04.2016
Der Geruchsforscher Hanns Hatt ist nicht nur führend auf seinem Gebiet, sondern kann seine Erkenntnisse auch unterhaltsam vermitteln. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Hanns HattWarum ist Riechen besser als Sudoku?

Menschen sind Augentiere - etwa 80 Prozent der Informationen über unsere Umwelt erhalten wir über die Augen. Doch wir sollten dabei die Nase nicht vergessen. Sie trifft wichtige Entscheidungen.

Sendung vom 05.04.2016
Seite 1/42
Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

03.05.2016, 09:07 Uhr

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

Tag der PressefreiheitAi WeiWei am Zeitungskiosk
Zum Tag der Pressefreiheit 2016: Vom chinesischen Künstler Ai weiwei gestaltete Titelseite für deutsche Tageszeitungen (Quelle: Ai weiwei für  den BDVZ)

Mehr als 50 Zeitungen mit gleichem Titelbild - ein Werk des chinesischen Künstlers Ai WeiWei. Das erwartet den Leser am internationalen Tag der Pressefreiheit am Zeitungskiosk. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, erzählt, was dahinter steckt. Mehr

weitere Beiträge