Sonntag, 24. Mai 2015MESZ23:23 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

26.05.2015, 09:07 Uhr Im Gespräch
Warum ist für Sie Spenden ein Beruf?
Susanne Führer im Gespräch mit Ise Bosch, Firmenerbin & Mäzenin

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

"Signal Stadt"-KongressDas Ohr baut mit
Schnitzkunst Baumstamm (imago)

Eine Bahnhofshalle, ein Park, ein Fahrstuhl oder eine Sauna – jeder Ort hat eine spezifische Akustik. Wie der Sound unser Wohlbefinden beeinflusst, haben Experten auf dem Kongress "Signal Stadt" diskutiert. Der Klanganthropologe Olaf Schäfer gibt Einblicke in die hörbare Architektur.Mehr

weitere Beiträge

Im Gespräch

Sendung vom 23.05.2015

Burnout bei SchülernErschöpfte Gesellschaft, erschöpfte Kinder

Philosophieren wie die Großen: Teilnehmer der "Kinderuni" an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)

Übervolle Stundenpläne, dazu Nachhilfe, Sport, Musikschule – immer mehr Kinder haben Stress. Schlaf- und Essstörungen, Erschöpfung können die Folge sein. "Das Burnout ist bei den Kindern angekommen", sagt der Kinder- und Jugendpsyhiater Michael Schulte-Markwort.

Sendung vom 22.05.2015
Thomas LeBlanc (privat)

Thomas Le BlancWas können Unternehmen von Science Fiction lernen?

Science-Fiction-Literatur hat viele Entwicklungen vorhergesagt: Das Internet, das Klonen, die Roboter. Thomas Le Blanc hat daraus ein Geschäftsfeld gemacht: Er gibt Unternehmen Tipps, in welche Richtung sie künftig forschen sollten. Und zwar mit Hilfe der Science-Fiction.

Sendung vom 21.05.2015Sendung vom 20.05.2015Sendung vom 19.05.2015Sendung vom 18.05.2015Sendung vom 16.05.2015Sendung vom 15.05.2015
Die Fotografin und Filmemacherin Ulrike Ottinger (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

Ulrike OttingerWas haben Sie auf den Spuren Chamissos erlebt?

Russland und die USA sind im äußersten Norden nur durch eine 82 Kilometer breite Meerenge getrennt: die Beringstraße. Dort war die Künstlerin Ulrike Ottinger auf den Spuren des Weltreisenden Adelbert von Chamisso unterwegs. Was hat sie dort entdeckt?

Sendung vom 13.05.2015
Eine Fragment mir assyrischer Keilschrift aus dem 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr. (dpa / picture alliance / Peter Steffen)

Karen RadnerWarum sollen mehr Menschen Keilschrift lernen?

Für ihre Forschungen zum antiken Reich der Assyrer rekonstruiert Karen Radner Jahrtausende alte Tontafeln. Wir sprechen mit der Altorientalistin über die Bedeutung der Keilschrift - und ihre Forderung nach einem Paradigmenwechsel in der Geschichtswissenschaft.

Sendung vom 12.05.2015Sendung vom 11.05.2015Sendung vom 09.05.2015
Maurice Wojach (l.) und Volker Finthammer beobachten Vögel im Volkspark Schöneberg. (privat)

Hörersendung zur VogelschauWer fliegt denn da?

Der NABU ruft am Wochenende dazu auf, Vögel zu beobachten und zu zählen. Wir haben mitgemacht und schildern unsere Beobachtungen aus einem Berliner Park. Außerdem klären Experten alle Fragen rund um Amsel, Drossel und Co.

Sendung vom 08.05.2015
Die Journalistin Sabine Bode (Marijan Murat)

Sabine Bode Wie können die Kriegsenkel das Trauma überwinden?

Mit Büchern wie "Kriegsenkel" und "Die vergessene Generation" wurde sie bekannt. Am 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges sprachen wir mit Sabine Bode über die traumatischen Kindheitserlebnisse der in den 30er- und 40er-Jahren Geborenen und die Folgen für deren Nachkommen.

Sendung vom 07.05.2015Sendung vom 06.05.2015
Abenteurer Rüdiger Nehberg kommt am 07.01.2013 in Hamburg im Hotel Atlantic zum Neujahrsempfang des Hamburger Abendblatts. Die Tageszeitung hatte traditionell zum Neujahrsempfang Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien geladen. (picture-alliance / dpa / Axel Heimken)

Rüdiger NehbergKampf gegen Genitalverstümmelung

Für die meisten ist Rüdiger Nehberg der Überlebenskünstler schlechthin. Doch der 80-Jährige kämpft schon länger gegen die Genitalverstümmelung von Frauen, denn dadurch werde den Frauen die Würde genommen, sagt Nehberg.

Sendung vom 05.05.2015Sendung vom 04.05.2015Sendung vom 02.05.2015
Jaana Prüss im Leihladen "Leila" in Berlin Prenzlauer Berg: Eine "Bibliothek der Dinge". (Deutschlandradio - Anja Krieger)

Ethischer KonsumIst weniger wirklich mehr?

Wenig oder kein Fleisch auf dem Teller, ein Nein zu Billig-Klamotten, den CO2-Ausstoß senken: Umweltbewusster und ethischer Konsum stehen hierzulande hoch im Kurs. Ein Trend mit Wirkung oder nur eine oberflächliche Mode?

Sendung vom 30.04.2015Sendung vom 29.04.2015
Aufenthaltsraum in dem Hotel Il Guercino in Bologna - Italien (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Barbara MummenhoffKann schönes Wohnen Menschen heilen?

Sie sorgt für Struktur und Klarheit, für Licht und Sichtachsen, für die richtige Farbgebung und für Orte, an denen Menschen sich wohlfühlen. Ein Gespräch mit Barbara Mummenhoff - Innenarchitektin, Raumgestalterin und Entrümpelungsberaterin.

Sendung vom 28.04.2015Sendung vom 27.04.2015Sendung vom 25.04.2015
Ein Plakat mit der «Stop Fracking» steht am 03.06.2014 in Brünen (Nordrhein-Westfalen) am Niederrhein in einem Feld. (dpa / Martin Gerten)

Umstrittene EnergiegewinnungWie gefährlich ist Fracking?

"Fracking ist sicher", meint Gernot Kalkoffen, Europa-Chef des Öl- und Gaskonzerns ExxonMobil. "Wir brauchen es nicht", sagt der Grünen-Politiker Robert Habeck. Kalkoffen und Habeck diskutieren "Im Gespräch" über die umstrittene Form der Energiegewinnung.

Sendung vom 24.04.2015
Der Künstler Thomas Demand zu Gast bei Deutschlandradio Kultur (Sven Crefeld / Deutschlandradio Kultur)

Künstler Thomas DemandWarum fotografieren Sie Papiermodelle?

Der Fotokünstler Thomas Demand baut aus Papier Orte nach, die auf Pressefotos dokumentiert sind, fotografiert sie und baut sie wieder ab. Das umstrittene Barschel-Bild, das den Politiker tot in der Badewanne zeigt, hat ihn besonders beschäftigt.

Sendung vom 23.04.2015
Die Künstlerin und Professorin Nanne Meyer zu Gast bei Deutschlandradio Kultur. (Deutschlandradio - Andreas Buron)

Künstlerin Nanne MeyerWie fördert Zeichnen das Denken?

Die wirkliche Welt, die im Kopf und die auf Papier – die Zeichnerin Nanne Meyer hat es immer wieder mit drei Welten zu tun. Denn zu zeichnen heißt für die Professorin an der Kunsthochschule Weissensee in Berlin, eine Haltung zur Welt einzunehmen.

Seite 1/31