Mittwoch, 28. Januar 2015MEZ23:16 Uhr

Buchkritik

HolocaustDie Fallstricke der Erinnerung
Auschwitz-Birkenau war das größte der deutschen Vernichtungslager. (dpa / picture alliance / Simon Daval)

Mit "Erben der Erinnerung" spürt Philip Meinhold seiner deutsch-jüdischen Familiengeschichte nach. In seiner stillen und präzisen Reportage vermeidet der Autor jegliche gedankenlose Betroffenheitsroutine.Mehr

Heinrich August WinklerWestliche Illusionen unter der Lupe
Der Historiker Heinrich August Winkler (picture alliance / ZB)

Im vierten und letzten Band seiner "Geschichte des Westens" setzt Heinrich August Winkler nach 4000 Seiten einen fulminanten Schlusspunkt: Die Ideen des Westens werden trotz aller Anfechtungen weltweit in den politischen Kulturen weiter Einfluss ausüben, ist der Historiker überzeugt.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 24.08.2012

Ihre Buchhändlerin empfiehlt

Steven Uhly: "Glückskind", Ror Wolf: "Die Vorzüge der Dunkelheit" und Maeve Brennan: "New York, New York"

Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)
Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Regina Moths von der Buchhandlung Literatur Moths in München.

Regina Moths empfiehlt:

Ein besonders spannendes Buch:
"Glückskind" von Steven Uhly
Secession Verlag für Literatur, 260 Seiten, 19,95 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Die Vorzüge der Dunkelheit" von Ror Wolf
Schöffling Verlag, 266 Seiten, 24,95 Euro

Seinen persönlichen Lieblingstitel:
"New York, New York" von Maeve Brennan
Steidl Verlag, 279 Seiten, 18 Euro