Mittwoch, 17. September 2014MESZ03:31 Uhr

Buchkritik

RomanSchuld und Schweigen
Der Schriftsteller Steven Uhly , aufgenommen am 12.10.2012 auf der 64. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main

Actionreich wie ein Blockbuster, poetisch wie ein biblisches Klagelied: In "Königreich der Dämmerung" erzählt Steven Uhly die Geschichte von Deutschen und Juden über drei Generationen und verschiedene Länder hinweg – von 1944 bis in die 70er-Jahre.Mehr

FranziskusDie bislang beste Papst-Biografie
Papst Franziskus mit ernstem Gesicht, davor drei Hinterköpfe von Bischöfen

Hat Papst Franziskus zwei seiner Mitbrüder während der argentinischen Diktatur verraten? Paul Vallely geht in seiner Biografie "Papst Franziskus" dem Fall nach und kommt zu einem Urteil, das den Argentinier nur teilweise entlastet.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

Eine literarische ErkundungLuftlinien
Ein Feld und eine Windmühle

Ohne Luft kein Leben - ein Element in der Literatur: von Don Quijotes Kampf mit den Windmühlen über Thomas Manns Lungensanatorium bis zur Luftverschmutzung in Monika Marons "Flugasche" - viele große Werke kommen ohne die Luft nicht aus.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 24.08.2012

Ihre Buchhändlerin empfiehlt

Steven Uhly: "Glückskind", Ror Wolf: "Die Vorzüge der Dunkelheit" und Maeve Brennan: "New York, New York"

Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur.
Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Regina Moths von der Buchhandlung Literatur Moths in München.

Regina Moths empfiehlt:

Ein besonders spannendes Buch:
"Glückskind" von Steven Uhly
Secession Verlag für Literatur, 260 Seiten, 19,95 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Die Vorzüge der Dunkelheit" von Ror Wolf
Schöffling Verlag, 266 Seiten, 24,95 Euro

Seinen persönlichen Lieblingstitel:
"New York, New York" von Maeve Brennan
Steidl Verlag, 279 Seiten, 18 Euro