Dienstag, 21. April 2015MESZ08:39 Uhr

Buchkritik

Laqueur: "Putinismus"Keine Chance für Demokratie
Der russische Präsident Wladimir Putin. (picture alliance / ITAR-TASS / Mikhail Klimentyev)

Die Prognose des amerikanisch-deutschen Historikers Walter Laqueur zur russischen Politik ist pessmistisch: Einen demokratischen Wandel sieht er nicht. Spannend scheint ihm einzig Unruhe, die aus den Regionen kommt.Mehr

KunstmarktKonkurrierende Gottheiten
Das Kunstwerk "Dolphin" (2007-2013) des US-Künstlers Jeff Koons, präsentiert von der Galerie David Zwirner (New York und London), während der Kunstmesse Art Basel 2014. (picture alliance / dpa / Georgios Kefalas)

Sarah Thornton hat für ihr Buch "33 Künstler in drei Akten" Lieblinge der Kunstszene ebenso getroffen wie Einzelkämpfer. Darin spürt sie der Ambivalenz von egozentrierter Selbstinszenierung und Zweifeln an der künstlerischen Produktivität nach. Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 24.08.2012

Ihre Buchhändlerin empfiehlt

Steven Uhly: "Glückskind", Ror Wolf: "Die Vorzüge der Dunkelheit" und Maeve Brennan: "New York, New York"

Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)
Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Regina Moths von der Buchhandlung Literatur Moths in München.

Regina Moths empfiehlt:

Ein besonders spannendes Buch:
"Glückskind" von Steven Uhly
Secession Verlag für Literatur, 260 Seiten, 19,95 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Die Vorzüge der Dunkelheit" von Ror Wolf
Schöffling Verlag, 266 Seiten, 24,95 Euro

Seinen persönlichen Lieblingstitel:
"New York, New York" von Maeve Brennan
Steidl Verlag, 279 Seiten, 18 Euro