Montag, 22. Dezember 2014MEZ11:41 Uhr

Buchkritik

Kapitalismuskritik Die Soziale Marktwirtschaft ist in Gefahr
Sozialethiker Friedhelm Hengsbach

Der Jesuit Friedhelm Hengsbach fordert in seinem Sachbuch "Teilen, nicht töten" eine Ethik des Teilens in Deutschland und Europa. Für ihn ist die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland fundamental gefährdet. Deshalb müssten die Reichen den Armen von ihrem Reichtum abgeben.Mehr

Gnadenlose ErzählungenNichts ist gut
Margaret Thatcher im Jahr 2005

"Die Ermordung Margaret Thatchers" hat die angriffslustige Man-Booker-Preisträgerin Hilary Mantel ihren aktuellen Erzählband betitelt. Kühl, klar und böse analysiert sie Gewaltfantasien, die die Eiserne Lady bei vielen Briten ausgelöst hat - und brachte damit die konservative Öffentlichkeit auf. Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 24.08.2012

Ihre Buchhändlerin empfiehlt

Steven Uhly: "Glückskind", Ror Wolf: "Die Vorzüge der Dunkelheit" und Maeve Brennan: "New York, New York"

Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur.
Empfehlungen von Buchhändlern gibt es jeden Freitag im Deutschlandradio Kultur. (dapd / Sebastian Willnow)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Regina Moths von der Buchhandlung Literatur Moths in München.

Regina Moths empfiehlt:

Ein besonders spannendes Buch:
"Glückskind" von Steven Uhly
Secession Verlag für Literatur, 260 Seiten, 19,95 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Die Vorzüge der Dunkelheit" von Ror Wolf
Schöffling Verlag, 266 Seiten, 24,95 Euro

Seinen persönlichen Lieblingstitel:
"New York, New York" von Maeve Brennan
Steidl Verlag, 279 Seiten, 18 Euro