Kritik / Archiv /

Ihre Buchhändlerin empfiehlt

Marc Elsberg: "Blackout - Morgen ist es zu spät", John Boyne: "Der Junge mit dem Herz aus Holz", Ken Follett: "Sturz der Titanen"

Jeden Freitag geben Buchhändler Tipps zum Schmökern.
Jeden Freitag geben Buchhändler Tipps zum Schmökern. (Andrea Steinbrecher/Stiftung Lesen)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Sabine Grießler von der Meißener Buchhandlung.

Sabine Grießler empfiehlt:

Ein besonders spannendes und lehrreiches Buch:
"Blackout - Morgen ist es zu spät" von Marc Elsberg
Blanvalet, 799 Seiten, 19,99 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Der Junge mit dem Herz aus Holz" von John Boyne
Fischer, 232 Seiten, 13,99 Euro

Ihr persönlichen persönlichen Lieblingstitel:
"Sturz der Titanen" von Ken Follett
Bastei Lübbe, 1037 Seiten, 12,99 Euro

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Kritik

SachbuchSchicksal eines Berufskillers

Das Beil eines Scharfrichters in einer Ausstellung im Ephraim-Palais in Berlin

Das spannende Buch über den Nürnberger Henker Schmidt offenbart das gewaltvolle Durchgreifen der damaligen Staatsgewalt. Er zeichnet das anrührende Schicksal dieses zerrissenen Mannes nach, der sich zu seinem Beruf gezwungen sah.

BildungsromanAm Ende aller Melodien

Violin. Copy of Stradivarius violin.

Vordergründig wird die Geschichte eines Musikers erzählt. Dieser wird konfrontiert mit dem mörderischen Hass der Nazis. In der Tiefe reflektiert Svenja Leiber in ihrem neuen Roman über das Verhältnis von Kunst und Moral.

AntikriegsromanWie Menschen zu Mördern geformt werden

Wie ein bedrohliches Ungetüm in der Ferne wird er inszeniert: der Erste Weltkrieg. Auch wenn der Krieg in dem Roman "Das Salz der Erde" kaum erwähnt wird, der 1976 verstorbene polnische Lyriker Joseph Wittlin rechnet mit ihm ab.

 

Literatur

PoesiePapusza

Auf dem Bild sind Hochhäuser im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau zu sehen, aufgenommen am 13.10.2010. 

Vom Aufstieg einer Analphabetin zur gefeierten Dichterin