Seit 00:05 Uhr Literatur
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Literatur
 
 

Hörspiel und Feature

November 1963: Der Westberliner Fluchthelfer Klaus-Michael von Keussler beim Tunnelbau unter der Berliner Mauer. (picture alliance / dpa / von Keussler)

Deutsche GeschichteDie Tunnelgräber

Nach dem Bau der Mauer war der Weg in den Westen von einem Tag auf den anderen versperrt. Zeitzeugen erzählen über Erfolg und Tragödie rund um den Tunnelbau.

UrsendungScharfe Kontraste

David Goldblatt, Südafrikas bekanntester Fotograf, begegnet Straftätern an den Schauplätzen ihrer Verbrechen. Roger Ballen dokumentiert die Verelendung der weißen Unterschicht, der Buren, die sich "Afrikaner" nennen und deren Herrenmenschenideologie Südafrika gezeichnet hat.

Die Autorin Sibylle Lewitscharoff (Deutschlandradio / Bettina Straub)

20 Jahre Deutschlandradio81

Ein Grübler, sein Ende erwartend, dreht am Zeiger einer großen Uhr. Ein mythologisches Zahlenspiel beginnt. Ein Stafettenlauf.  

Bilder zum Hörspiel "Lichtbogen" (Ursendung 4.6.) von Irmgard Maenner (Irmgard Maenner)

Ursendung Lichtbogen

In "Lichtbogen" steigt eine junge Frau aus dem Agenturjob aus. Sie ist schwanger und zieht mit ihrem Mann in eine gutbürgerliche Berliner Gegend, in der einst die Alliierten lebten. Dort trifft sie auf skurrile Witwen, ehemalige Kriegsoffiziere und eine gefangen gehaltene Person.

Grabsteine auf dem Alten Friedhof von Schwerin, aufgenommen am Donnerstag (16.11.2006). Am Sonntag (19.11.2006) wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen. Traditionell wird an diesem Tag zwei Wochen vor dem ersten Advent der Toten beider Weltkriege und der Nazi-Opfer gedacht. (picture-alliance/ dpa-ZB / Jens Büttner)

Zum 100. Geburtstag von George TaboriJubiläum

Im Jahr 1983, also 50 Jahre nach der Machtübernahme Hitlers, setzt sich George Tabori mit Erscheinungen des Neonazismus in Deutschland auseinander. Vergangenheit und Gegenwart, KZ, Kindermord, alte Parolen, antisemitische Hetze und neuer Ausländerhass erscheinen in diesem Stück nebeneinander.

Patrick Zielke in "La Bohème", Premiere 26. Januar 2014 am Theater Bremen (Jörg Landsberg)

UrsendungMimìs Muff

Es ist die "Stunde Null", vor der sich Benedikt von Peter immer wieder fürchtet, die Zeit, in der er zum ersten Mal über eine Inszenierung nachdenkt. Jens Schellhass hat den Opernregisseur über neun Monate begleitet und die Entstehung der Oper "La Bohème" am Bremer Theater dokumentiert.

Das Wandbild #1084 des Künstlers Sol LeWitt. (  picture alliance / dpa / Erik Van 't Woud)

Inevitable Music #2

Seit geraumer Zeit leistet der Klangkünstler Sébastien Roux Übersetzungsarbeit: Kanonische Werke der Literatur und bildenden Kunst transponiert er in musikalische Sphären.

Seite 1/2

Wurfsendung


Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören. Mehr ...

Kinderhörspiel

Hörspieltag (Ab 6 Jahren)Der Elch ist schuld
Die Elchkuh Sina steht in den frühen Morgenstunden im Wildpark Schorfheide in Groß Schönebeck (Brandenburg) auf einer Wiese. Der Wildpark nördlich von Berlin beherbergt Tierarten, die in der Schorfheide heimisch sind. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul )

Sari fährt im Auto mit Mama und Papa durch den Wald. Sie alle sind zerstritten und da treffen sie noch auf einen Elch! Papa kann den Lenker nicht halten, sie fahren in den Wald und das Auto kippt um.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur