Klangkunst / Archiv /

Hörgang Bautzen II

Mit dem Ohr durch die Wand (Ursendung)

Von Frank Bretschneider, Moritz von Rappard und Thomas Ritschel

Das Stasi-Gefängnis Bautzen II existierte seit 1956. Hier wurden Staatsfeinde, Serienmörder und gescheiterte Republikflüchtige interniert.
Das Stasi-Gefängnis Bautzen II existierte seit 1956. Hier wurden Staatsfeinde, Serienmörder und gescheiterte Republikflüchtige interniert. (picture alliance / dpa)

Bautzen II, die gefürchtete Sonderhaftanstalt der DDR: Hier sperrte die Stasi zwischen 1956 und 1989 besonders gefährliche Staatsfeinde ein. Für die politischen Gefangenen bedeutete das häufig Isolationshaft.

Frank Bretschneider, Moritz von Rappard und Thomas Ritschel fragen, inwiefern der Reizentzug die Hörwahrnehmung der Häftlinge beeinflusst und verändert haben mag.

In 'Hörgang Bautzen II' verarbeiten sie akustische und persönliche Impressionen der Gedenkstätte. Sie unternehmen eine auditive Forschungsreise entlang der schmalen Grenze zwischen innerer und äußerer Klangwelt.



Konzeption: Moritz von Rappard und Thomas Ritschel
Komposition: Frank Bretschneider
Produktion: DKultur/Gedenkstätte Bautzen II 2012
Länge: ca. 50"


Frank Bretschneider, geboren 1956 in Obercrinitz ist Musiker und Videokünstler.

Moritz von Rappard, geboren 1965 in Hannover, arbeitet als Kurator und Dramaturg.

Thomas Ritschel, 1967 in Jena geboren, ist Künstler und Erwachsenenpädagoge.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Klangkunst

UrsendungSound & The Society

Ein Team zaubert Bilder aus Klängen und Geräuschen.

Was hören Sie in diesem Moment? Wie prägen gesellschaftliche Entwicklungen die Architekturen und somit unsere Hörumgebung? Solche Fragen untersucht seit Anfang 2010 eine Gruppe von 25 deutschen und internationalen Forschern.

Leftovers

Ein junger Mann trägt große Kopfhörer um den Hals. 

Mit Beginn des digitalen Zeitalters löste sich der Klang vom Trägermaterial und der Eroberungsfeldzug der mp3s begann. Der Algorithmus basiert auf den Erkenntnissen der Psychoakustik: Signalanteile, die der Mensch nicht zu hören vermag, werden entfernt.

Censoratorium

Rupert Huber

Zur sogenannten Terrorbekämpfung werden weltweit Telefon-, Fax- und E-Mail-Verbindungen mittels multilingualer Spracherkennungsprogramme nach verdächtigen "Reizworten" abgesucht.