Seit 20:03 Uhr In Concert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr In Concert
 
 

Jazz / Archiv | Beitrag vom 27.08.2015

HighlightsJazz im September

Die Sängerin Cecile McLorin Salvant.  (Mark Fitton)
Die Sängerin Cecile McLorin Salvant. (Mark Fitton)

Herausragende Live-Mitschnitte u.a. vom Montreux Jazz Festival 2015, als auch vom Jazzbaltica Festival sorgen im September für spannende Konzerterlebnisse. Weitere musikalische Höhepunkte sind die neuen Alben der amerikanischen Sängerin Cecile McLorin Salvant und des deutschen Ausnahme-Trompeters Frederik Köster.

Dienstag, 1. September / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Jazzahead Bremen 2015. Höhepunkte vom European Jazz Meeting

Mit Musik von ADHD, Omer Klein Trio, Florian Favre Trio, Franz von Chossy Quintet u.a.
Moderation: Lothar Jänichen

Montag, 7. September / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
"For one to love" - das neue Album der Sängerin Cecile McLorin Salvant

Eine neue Stimme begeistert und erobert gerade die internationale Jazzwelt: Die Amerikanerin Cecile McLorin Salvant, die soeben ihr neues Album „For one to love" vorgelegt hat. Mit einer sympathischen Mischung aus Coolness, Eleganz und Melancholie knüpft die 26-jährige an große Damen des Jazzgesanges wie Billie Holiday oder Sarah Vaughan an und führt deren Erbe mit eigenem Charakter und einer umwerfenden Stimme weiter.
Autor: Matthias Wegner

Montag, 7. September / In Concert, 20:03 – 21:30 Uhr
Monty Alexander & The Harlem Kingston Express

Der Pianist Monty Alexander. (privat)Der Pianist Monty Alexander. (privat)

Der 71-jährige jamaikanische Pianist Monty Alexander hat sich seit den 90er Jahren wieder verstärkt der Musik seines Heimatlandes gewidmet. Seitdem arbeitet er sehr intensiv an einer Verknüpfung von Ska, Reggae und amerikanischen Jazz. Das bekommt er wunderbar hin, zumal ihm mit dem „Harlem Kingston Express" eine vorzügliche Band zur Seite steht. Das Konzert von Monty Alexander am 20.03.2015 in Burghausen war einer der Höhepunkte der diesjährigen Jazzwoche.

46. Internationale Jazzwoche Burghausen
Wackerhalle, Aufzeichnung vom 20.03.2015
Moderation: Matthias Wegner

Dienstag, 08. September / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Höhepunkte vom Montreux Jazz Festival 2015

Mit Musik u.a. von Dianne Reeves, David Sanborn, Christian McBride und Jason Moran
Moderation: Matthias Wegner

Montag, 14. September / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
Cool-Jazz aus Finnland: Teddy's West Coasters

Teppo Mäkynen, einer der gefragtesten Schlagzeuger der finnischen Jazz-Szene, spürt mit seinem hochkarätig besetzten Oktett stilsicher dem West-Coast Jazz der fünfziger Jahre nach. Der Geist von Shelly Manne, Bud Shank und Marty Paich weht durch diese Musik, die aber mehr ist, als die Beschwörung alter Zeiten. Entstanden ist eleganter, kluger und hervorragend gespielter Cool-Jazz mit genug Ecken und Kanten, um sein Publikum in den Bann zu ziehen.
Autor: Andreas Müller

Dienstag, 15. September / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Tanzende Finger: Soul-Jazz von Les McCann und Ray Charles
 Der US Jazz- und Soul-Pianist Les McCann im Juni 2006 während der Eröffnung des 40. Montreux Jazz Festivals in der Schweiz  (picture alliance / dpa / epa Keystone Martial Trezzini)Der US Jazz- und Soul-Pianist Les McCann im Juni 2006. (picture alliance / dpa / epa Keystone Martial Trezzini)

Der Amerikaner Les McCann – Jahrgang 1935 – steht für erdige Grooves und eine Soul-getränkte Spielweise auf dem Klavier. Auch wenn es über die Jahrzehnte immer mal wieder musikalische Ausrutscher gab, bewies Les McCann eine erstaunliche Stilsicherheit. Was man auch über seinen Kollegen Ray Charles sagen kann, der neben seinen R&B-Krachern auch immer wusste, wie man sich im Jazz behaupten kann.
Moderation: Lothar Jänichen

Montag, 21. September / Tonart Jazz , 11:35  Uhr
"Tension / Release" – das neue Album des Trompeters Frederik Köster
 Der Trompeter Frederik Köster und seine Band "Die Verwandlung". (Traumton)Der Trompeter Frederik Köster und seine Band "Die Verwandlung". (Traumton)

Frederik Köster gehört zu den besten Jazztrompetern in Deutschland. Er gewann in den letzten Jahren verdientermaßen jede Menge Preise: u.a. den WDR-Jazzpreis, den „Neuen Deutschen Jazzpreis" und den ECHO Jazz. Mit seiner aktuellen Band "Die Verwandlung" geht Köster nun auf neue Klangreisen, setzt auf viel Dynamik, harmonische Finessen und verspielte Rhythmen.
Autor: Jan Tengeler

Montag, 21. September / In Concert, 20:03 – 21:30 Uhr
Jazzbaltica 2015: Maceo Parker & Band

Der amerikanische Musiker Maceo Parker und seine Band spielen am Freitag (15.07.2011) auf der Airport Funk & Soul Night im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals auf dem Flughafen in Hamburg. (picture alliance / dpa / Christian Charisius)Der amerikanische Musiker Maceo Parker (picture alliance / dpa / Christian Charisius)

Der amerikanische Saxofonist Maceo Parker ist gelebte Musikgeschichte. Unvergessen ist die  Zusammenarbeit mit seinen Mentoren James Brown und George Clinton in den 70er Jahren. Beeindruckend ist aber auch seine eigene Diskographie als Bandleader. Vor allem auf der Bühne ist der mittlerweile 72-jährige eine große Autorität und weiß noch immer, wie man eine große Halle zum Kochen bringt.

Jazzbaltica 2015
Evers-Werft, Niendorf
Aufzeichnung vom 3.7.2015
Moderation: Matthias Wegner

Dienstag, 22. September / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Give me some bass – einflussreiche Bassisten im Jazz der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart

Bassisten wie Charlie Haden, Ray Brown oder Eberhard Weber haben jahrzehntelang den internationalen Jazz geprägt. Noch immer gilt deren Musik als wichtige Referenz, doch ist der Zugang vieler aktueller Bassisten zum Jazz auch sehr stark individuell geprägt und hat längst eine große Eigendynamik bekommen. Vertreter der "neuen" Bass-Generation sind u.a. Gina Schwartz, Raphael Walser, Eva Kruse & Max Schwartz.
Moderation: Manuela Krause

Dienstag, 29. September / Tonart Jazz, 01:05 – 05:00 Uhr
Rump steak serenade – Speisen und Getränke im Swing

In den US-amerikanischen Songs der 1930er und 40er Jahre träumten hungrige Musiker gerne von ihren Lieblingsgerichten. Die abwechslungsreiche Südstaatenküche und exzessive Saufgelage wurden oft besungen. Louis Jordan, Fats Waller und viele andere bitten zu Tisch und entführen in schummrige Bars.
Moderation: DJ Swingin' Swanee

Mehr zum Thema

Nils Landgren - Classic meets Jazz
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 20.08.2015)

Jazz-Festival in Samois sur Seine - Djangos Erben
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 29.06.2015)

Highlights - Jazz im Juli
(Deutschlandradio Kultur, Jazz, 26.06.2015)

Konzert

HörprobeMusik.Design.Performance
Der Konzertsaal der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen (Staatliche Hochschule für Musik Trossingen)

Unsere Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen, die Hörprobe, macht in Trossingen Station. Junge Künstler aus den Fachbereichen Alte Musik, Klassik, Jazz und Musik&Movement stellen sich vor.Mehr

Kammermusikfestival IntonationsRixdorfer Ratten
Die Mitwirkenden des Eröffnungskonzerts von Intonations 2017 im Glashof des Jüdischen Museums Berlin (Volker Michael)

Beim 6. Festival Intonations in Berlin spielten renommierte Musikerinnen und Musiker ausgefallene, beliebte und neue Kammermusik. Sie alle waren gekommen, um mit oder für Gastgeberin Elena Bashkirova aufzutreten.Mehr

spectrum concertsIntensiv innig
Der Cellist und Konzertveranstalter Frank S. Dodge (Spectrum Concerts/Website)

Klarinette und Gitarre stehen im Mittelpunkt dieses besonderen Kammermusikabends der spectrum concerts Berlin mit Werken von Paul Hindemith, Mieczysław Weinberg, Johannes Brahms, Robert Helps und William Walton.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur