Seit 00:05 Uhr Neue Musik
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 03.09.2012

Hell

Hörspiel von Lolita Pille

Hell kauft bei Gucci, Prada und Co.    (AP)
Hell kauft bei Gucci, Prada und Co. (AP)

"Ich bin eine von der schlimmsten Sorte, eine Luxusschlampe aus dem 16. Arrondissement. Ich bin das schillernde Symbol dafür, wie Recht Marx doch hatte, ich bin der Inbegriff aller Privilegien und all der verlockenden Reize des Kapitalismus." Hell, eigentlich Ella, 18 Jahre alt, von Beruf Tochter, kauft bei Gucci, Prada und Armani.

Ihre Antriebsmittel: die neueste Handtasche und Kokain. Ihr Credo: sei schön und konsumiere.

Mehr weiß sie mit ihrem Leben nicht anzufangen. Dann lernt sie Andrea kennen. Er ist reich und illusionslos wie sie, doch er vermittelt ihr eine vage Ahnung von Glück.


Hörspielbearbeitung, Übersetzung und Regie: Elisabeth Putz
Mit: Maria Kwiatkowsky, Maryam Zaree, Kristina van Eyck, Guntram Brattia, Niels Bruno Schmidt u.a.
Ton: Jean Szymczak
Produktion: DKultur 2011
Länge: 44"27


Lolita Pille, geboren 1982, französische Schriftstellerin. Ihr Debut 'Hell' (2002) war ein Bestseller und wurde 2006 verfilmt. Ihr Roman 'Bubble Gum' erschien 2005 auf Deutsch.

Freispiel

Ego shooterDer Krieg der Söhne
Ein Spieler sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Monitor. (dpa / Marius Becker)

Inzwischen verbringen ganze Generationen von männlichen Halbwüchsigen ihre Freizeit mit Egoshootern vor dem Computer. Das Hörspiel erforscht in Spiel- und Dokumentarszenen die virtuellen Kriegszonen der Kinder- und Jugendzimmer. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur