Seit 01:05 Uhr Tonart
 
Mittwoch, 25. Mai 2016MESZ03:23 Uhr

Neonlicht / Archiv | Beitrag vom 12.08.2012

Haut

Im Neonlicht geht es diesmal um Haut - hier eine Frau mit Tattoo (dpa / picture alliance / Hans-Jürgen Wiedl)
Im Neonlicht geht es diesmal um Haut - hier eine Frau mit Tattoo (dpa / picture alliance / Hans-Jürgen Wiedl)

Es ist Sommer. Anlass fürs Neonlicht, mal genauer darauf zu schauen, was der Mensch in dieser Jahreszeit viel zeigt: Haut. Es geht um ein Tattoo mit Vibrationsalarm, Bleichcremes in Indien, die weibliche Angst vor Cellulite und Ledermode.

Handyklingeln unter der Haut
Von Christian Schiffer
Noch klingt es nach Science Fiction, aber ein Patent wurde für das Tattoo mit Vibrationsalarm bereits vergeben. In Zukunft könnte es also unter der Haut bitzeln, wenn das Mobiltelefon klingelt. Damit es funktioniert, sollen der Tätowiertinte magnetische Partikel zugefügt werden. Verschmilzen Körper und virtuelle Welt, wie es der Philosoph Paul Virilio vor mehr als 20 Jahren schon prophezeite, immer mehr?

Immer heller, bitte!
Von Silke Diettrich
Während sich hierzulande tiefbraune Models auf der Plakatwerbung im Sand wälzen, träumen in südlichen Ländern viele Menschen davon, möglichst bleich zu sein. In Indien blüht der Markt für Bleichcremes. Selbst solche für die "private parts" gibt es inzwischen. Helle Haut – für Inder nicht nur ein Schönheitsideal, sondern auch das Sinnbild für eine höhere Kaste und Aufstiegsmöglichkeiten.

Gefallene Schönheit
Von Gerd Brendel
Dass Cellulite ein Defizit ist, gehört zu den Erfindungen der Kosmetikindustrie. Doch es gibt Abhilfe - zumindest fiktiv! Sie heißt Boobsbooster und verbreitet sich über ein Augmented-Reality-Hörspiel. "Gefallene Schönheit: Boobsbooster" ist ein Krimi, der sich mit Hilfe einer App lösen löst. Die Zukunft des Hörspiels? Oder das Ende der Cellulite?

Luxusprodukt Leder
Von Gesine Kühne
Leder gilt in der Modebranche noch immer als Luxusprodukt. Zur Zeit sind es Ledereinsätze, die "Patches", die ein Kleidungsstück adeln. Aber warum verwenden Designer überhaupt noch Leder? Wo ist der Unterschied zum Pelz? Unsere Reporterin ist Veganerin und fragt sich: Wachsen die Skrupel in der Gesellschaft, sich über die eigene Haut noch eine zweite vom Tier zu ziehen?

Neonlicht

MetropolenphänomeneWeitermachen
Stoßstange an Stoßstange stehen die Autos auf der Avenida Paulista in der brasilianischen Großstadt Sao Paulo (Aufnahme vom 11.01.2010). (picture-alliance / dpa / Helmut Reuter)

Das Neonlicht braust mit einem Motogirl durchs Verkehrschaos von Sao Paulo, probiert jüdische Speisen in der Gourmet-Version in New York und spürt der Faszination Zauberwürfel nach.Mehr

StadtalltagBesser leben geht immer
Blick am 03.08.2007 von der Wettsteibrücke über den Rhein auf den Baseler Stadtteil Grossbasel mit dem Münster der Stadt. ( picture-alliance/ dpa /  Thomas Eisenhuth  )

In New York greift fast niemand mehr zum Joint – Marihuana wird stattdessen lungenschonend gevaped mit teuren Luxusverdampfern. Während man in Basel die Pause im Rhein verbringt, greift der Berliner zunehmend zum kalorienarmen Onigiri statt zur Currywurst. Mehr

Boring ConferenceDie Kunst der Langeweile
Ein müder Student gähnt (picture alliance / dpa)

Die passende Geisteshaltung zum Sommer kommt aus Großbritannien. Denn wo alle busy sind, ist für Hipster nichts attraktiver als Langeweile. Ein Niederländer hat leuchtende Autobahnen entwickelt. Und: Welches Selfie wird auch wirklich ein Hit? Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj