Dienstag, 25. November 2014MEZ21:40 Uhr

Profil

Poetry-SlamSelbstzweifel in Reime verpackt
Poetry-Slammerin und Psychologie-Studentin Julia Engelmann während einer NDR-Fernsehsendung

Poetry-Slammerin Julia Engelmann wurde mit einem einzigen Video im Internet schlagartig bekannt. Nun hat sie ein Buch herausgebracht und geht damit auf Tour. Den Rummel um ihre Person sieht sie gelassen. Mehr

Chor der Woche Leichtigkeit für die Deutschen
Blick auf das Münchner Rathaus, aufgenommen am 11.03.2003.

Es ist ein kleines Ensemble für Laien mit Anspruch - und eine feste Größe in der Münchner Musikszene: der Chor "Catchatune". Die Brasilianerin Lilian Zamorana versucht vor allem, Leichtigkeit zu vermitteln.Mehr

weitere Beiträge

Profil / Archiv | Beitrag vom 10.09.2012

Gesichter einer Ausstellung

Künstler und Künstlerinnen auf der documenta

Eine Porträt-Reihe im "Profil"

Das "Limited Art Project" des Künstlers Yan Lei auf der documenta 13 in Kassel
Das "Limited Art Project" des Künstlers Yan Lei auf der documenta 13 in Kassel (picture alliance / dpa - Boris Roessler)

100 Tage lang Kunst in Kassel: Die 13. documenta versammelt die Arbeiten von Künstlern und Künstlerinnen aus der ganzen Welt. Mit dabei sind unter anderem Tarek Atoui, Mariana Castillo Deball, Susan Hiller oder William Kentridge.

Video, Performance und Skulptur, versponnene Theorien und politische Positionen und das alles "state of the art": Die Ausstellung ist nicht weniger als der Versuch, die Gegenwart ästhetisch zu vermessen.

Wir begleiten die weltweit wichtigste Schau für zeitgenössische Kunst im Deutschlandradio Kultur – und porträtieren die Akteure der documenta in unserer Reihe "Profil". Jeden Montag um 10.50 Uhr im Radiofeuilleton.

Die Porträts im Überblick:

Montag, 11. Juni 2012
10.50 Uhr
Judith Hopf
Poetische bisweilen schräge Bilder sind Judith Hopfs Spezialität. Die an der Frankfurter Städelschule als Gastprofessorin lehrende Künstlerin arbeitet mit verschiedensten Medien. Sie dreht Filme und Videos, sie macht Skulpturen, Zeichnungen und Performances.

Montag, 18. Juni 2012
Der argentinische documenta-Künstler Adrián Villar Rojas vor seiner Großskulptur in KasselDer argentinische documenta-Künstler Adrián Villar Rojas vor seiner Großskulptur in Kassel (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi) 10.50 Uhr
Adrián Villar Rojas
Der argentinische Künstler Adrián Villar Rojas ist erst 32 Jahre alt und schon ein Star auf der diesjährigen documenta. Bekannt wurde er mit seinen gigantischen Skulpturen aus Holz, Stein, Zement und Lehm. In Kassel stellt er neue Arbeiten auf einem Weinberg aus.




Montag, 25. Juni 2012
10.50 Uhr
Mariana Castillo Deball
Die mexikanische Künstlerin Mariana Castillo Deball experimentiert in ihren Arbeiten mit ganz unterschiedlichen Materialien und Ausdrucksformen. In ihren Arbeiten stellt sie Bezüge her zu Mathematik und Philosophie, zu mexikanischer Volkskunst und Archäologie, zu Märchen und Mythen.

Montag, 02. Juli 2012
Etel Adnan, KünstlerinEtel Adnan, Künstlerin (Simone Fattal) 10.50 Uhr
Etel Adnan
"Heimat" und "Identität" sind Begriffe, die der 1925 in Beirut geborenen Malerin und Poetin Etel Adnan nichts bedeuten. Sie hat in Paris studiert, 50 Jahre in Amerika verbracht und erneut im Libanon gelebt.



Montag, 09. Juli 2012
Clemens von WedemeyerClemens von Wedemeyer (Roman Mensing, artdoc.de)10.50 Uhr
Clemens von Wedemeyer
Clemens von Wedemeyers Kurzfilme, Videos und Installationen werden weltweit in Galerien, Museen und Ausstellungshäusern gezeigt. Für die Documenta hat der Künstler einen Film über das in Kassel gelegene Kloster Breitenau gedreht.



Montag, 16. Juli 2012
Das Bild eines riesigen Flugzeuges von Thomas BayrleDas Bild eines riesigen Flugzeuges von Thomas Bayrle (dpa / Boris Roessler) 10.50 Uhr
Thomas Bayrle
Gebetsrituale haben den Frankfurter Künstler Thomas Bayrle schon immer angezogen. Auf der diesjährigen documenta hat er acht verschiedene Motoren in einer Halle verteilt, die nicht nur brummen und knattern - sondern auch eine religiöse Botschaft haben.




Montag, 23. Juli 2012
Ein Schwalbenschwanz sitzt auf einer Blume im Schmetterlingsbeet der deutschen documenta-Teilnehmerin Kristina BuchEin Schwalbenschwanz sitzt auf einer Blume im Schmetterlingsbeet der deutschen documenta-Teilnehmerin Kristina Buch (dpa / Uwe Zucchi) 10.50 Uhr
Kristina Buch
Im künstlerischen Kosmos von Kristina Buch spielen immer mal wieder Tiere eine Rolle: Den Schimpansen im Londoner Zoo zum Beispiel hat die Künstlerin Ton in die Hand gedrückt. In ihrer aktuellen Arbeit für die documenta stehen Schmetterlinge im Mittelpunkt.






Montag, 30. Juli 2012
Die spektakuläre Video-Installation "The refusal of time" des aus Südafrika stammenden Künstlers William Kentridge auf der Documenta 13.Die spektakuläre Video-Installation "The refusal of time" des aus Südafrika stammenden Künstlers William Kentridge auf der Documenta 13. (picture alliance / dpa / Boris Roessler)10.50 Uhr
William Kentridge
Tickende Metronome und Schauspieler in Fantasiekostümen zeigt der südafrikanische Künstler William Kentridge in seiner Installation "The Refusal of Time" auf der Documenta. "Man kann sich der Zeit nicht verweigern", sagt er. Trotzdem wünschten sich viele Menschen genau das.




Montag, 06. August 2012
10.50 Uhr
Lori Waxmann (Kunstkritikerin)
Die Chicagoer Kunstkritikerin Lori Waxman rezensiert auf der documenta 13 öffentlich Kunst von jedermann. Etablierte Künstler, Studierende, Hobbymaler - sie alle können nach vorheriger Terminabsprache Werke in Waxmans blauer Hütte an der Schönen Aussicht vorbeibringen.

Montag, 13. August 2012
In dem Projekt "Time/Bank" wird mit Zeit und Dienstleistungen als alternative Währung anstelle von Geld und Waren gehandelt.Das Projekt "Time/Bank" auf der documenta. (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)10.50 Uhr
Julieta Aranda
Julieta Arandas Documenta-Kunstwerk "Time/Bank" ist eine Plattform zum Tausch von Waren und Dienstleistungen ohne Geld. Die Währungen sind stattdessen: Zeit und Können. "Nimm die Welt in deiner eigenen Zeit wahr", ist die Botschaft der Mexikanerin.





Montag, 20. August 2012
Susan HillerSusan Hiller (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)10.50 Uhr
Susan Hiller
Die Grenzen der Konzeptkunst hat Susan Hiller um den Faktor "Mensch" erweitert. Die Amerikanerin beeinflusste mit ihren Installationen und Objekten eine ganze Generation von Künstlern. Auf der documenta ist die 72-Jährige mit begehbaren Musikboxen vertreten.



Dienstag, 21. August 2012
Ein "Therapeut" erklärt im "Sanatorium" des mexikanischen Künstlers Pedro Reyes in der Kasseler Karlsaue den Sinn und Zweck der "Goodoo"-Puppen.Ein "Therapeut" erklärt im "Sanatorium" des mexikanischen Künstlers Pedro Reyes den Sinn und Zweck der "Goodoo"-Puppen. (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)10.50 Uhr
Doris Gutermuth
Nicht nur Künstler und Künstlerinnen sind an der documenta beteiligt, sondern viele andere Menschen, wie Doris Gutermuth: Sie ist Kasselerin, Psychoanalytikerin und - "worldly compagnion". Das heißt: Sie begleitet in diesem Sommer Besuchergruppen über die documenta.






Montag, 27. August 2012
10.50 Uhr
Tarek Atoui
Selten hat es eine documenta mit so vielen Klangkünstlern und Soundperformern gegeben. Unter ihnen ist der 1980 in Beirut geborene Tarek Atoui. Der libanesische Künstler jagt Soundschnipsel durch seinen Laptop und moduliert sie mit seinem Körper. Dabei entsteht eine hochenergetische Live-Performance.

Montag, 03. September 2012
10.50 Uhr
Chiara Fumai
Chiara Fumai ist Performancekünstlerin. Ihre Kunst kann man nicht an die Wand hängen, ihrer Kunst ist man ausgesetzt. Die documenta ist ihre erste große internationale Show, sie tritt mehrmals die Woche in verschiedenen Rollen auf.

Montag, 10. September 2012
10.50 Uhr
Nedko Solakov
Nedko Solakov hat zunächst mit Miniaturzeichunen und auch krakeligen Texten eine erstaunliche Karriere hingelegt. Auf der documenta präsentiert er sich anders: mit einer materialreichen Installation im Brüder-Grimm-Museum, die aber immer noch bulgarisch wirkt.