Donnerstag, 29. Januar 2015MEZ09:18 Uhr

Weltzeit

Timbuktu Mühsamer Wiederaufbau einer Wüstenperle
Bauarbeiten in Timbuktu mit klassischer, traditioneller Methode (Alexander Göbel)

Einst war Timbuktu ein magischer Ort, das Zentrum des mystischen Islams. Die legendäre Oasenstadt war reich an kulturellen Gütern und Gebäuden, bevor Islamisten die meisten Mausoleen und Teile der berühmten Manuskript-Sammlung verbrannten. Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 08.11.2012

Geisterstädte mit Charme und Geschichte

Die alte Route 66 in den USA

Von Jan Tussing

Die historische Route 66 (dpa/Karl-Heinz Eiferle)
Die historische Route 66 (dpa/Karl-Heinz Eiferle)

Die erste durchgehende Autobahn Nordamerikas wurde im frühen 20. Jahrhundert gebaut und erschloss den Westen. Die Route 66 steht für Aufbruchsstimmung und Abenteuer und zieht noch heute Tausende von Touristen an.

Dabei wurde sie schon 1984 von einer Autobahn ersetzt, weshalb die einst quirligen Orte längs der Straße zu bedeutungslosen Geisterstädten mutiert sind. Aber es sind Geisterstädte mit Charme und Geschichte geblieben.

Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 8. März 2013 in unserem Audio-on-Demand-Programm als MP3-Audio hören.

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Mythos Route 66