Samstag, 23. Mai 2015MESZ12:24 Uhr

Kriminalhörspiel

Entführung ohne SpurenAm Rand der Catskills
Wo ist die vierjährige Sarah? (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Seit 14 Monaten ist die vierjährige Tochter Sarah von Erik und Winnie Steinbeck verschwunden. Offensichtlich wurde sie entführt. Erik sah einen fremden Mann, der sie in einen dunklen Wagen zog. Danach verliert sich die Spur.Mehr

Fingierter SelbstmordHitze
Ein Jugendlicher liegt am Donnerstag (24.06.2010) in Leichlingen in seinem Bett, auf dem Nachtisch liegen Schlaftabletten. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Als Anne Newman von einer Reise aus Kalifornien an die Ostküste zurückkehrt, findet sie ihren Mann Jeremiah tot in der Wohnung. Vermutlich Selbstmord, er starb an einer Überdosis Seconal. Das 87. Polizeirevier ermittelt. Mehr

Ursendung - Tod eines SushimeistersRotes Gold
Unterschiedliche Sorten Sushi liegen auf einem weißen Teller. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Xavier Kieffer ist mit Frankreichs berühmtester Gastro-Kritikerin liiert und wird zu den exklusivsten Events eingeladen. Das Dinner beim Pariser Bürgermeister endet schon nach der Vorspeise, denn Europas berühmtester Sushi-Koch,Rynosuke Mifune,fällt tot um. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 09.07.2012

Ganz die Deine

Von Claudia Piñeiro

Die Schauspieler Astrid Meyerfeldt und Axel Milberg mit der Regisseurin Irene Schuck (v.lks.) (Deutschlandradio - Sandro Most)
Die Schauspieler Astrid Meyerfeldt und Axel Milberg mit der Regisseurin Irene Schuck (v.lks.) (Deutschlandradio - Sandro Most)

Irgendwann wird jede Frau von ihrem Mann betrogen. Deshalb ist Ines nicht überrascht, als sie in der Aktentasche ihres Mannes Ernesto ein Zettelchen findet: ein Herz aus Lippenstift, unterschrieben mit "Ganz die Deine".

Ab jetzt untersteht Ernesto ihrer ständigen Kontrolle. An einem regnerischen Winterabend beobachtet sie einen heftigen Streit zwischen ihm und einer Frau. Die Frau stürzt unglücklich, Ernesto versenkt die Leiche im See. Ines hilft ihm, alle Spuren zu verwischen.

So ist die Geliebte aus dem Weg geräumt und Ines verschafft ihrem Mann ein Alibi. Sie glaubt, ihre Ehe sei gerettet.


Übersetzung aus dem Spanischen: Peter Kultzen
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck
Mit: Astrid Meyerfeldt, Laura Maire, Axel Milberg u.a.
Ton: Bernd Friebel
Produktion: DKultur 2009
Länge: 47"20


Claudia Piñeiro, 1960 in Buenos Aires geboren, wo sie auch heute noch lebt. Studierte Wirtschaftswissenschaften, arbeite für Zeitungen und Radiosender, schrieb Theaterstücke und Kinderbücher. 2003 erschien ihr Debütroman "Ganz die Deine". Für ihren zweiten Roman "Die Donnerstagswitwen" wurde sie 2005 mit dem Premio Clarin ausgezeichnet.