Seit 19:07 Uhr Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:07 Uhr Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 15.12.2013

Fußball-BundesligaChampions - und der Rest spielt mit

Drohen spanische Verhältnisse?

Von Günter Herkel

Zweikampf zwischen Dante (Bayern München, links) und Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund)  (dpa / picture alliance / Federico Gambarini)
Zweikampf zwischen Dante (Bayern München, links) und Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund) (dpa / picture alliance / Federico Gambarini)

Die Fußball-Bundesliga hat ihren 50. Geburtstag gefeiert und steht so gut da wie noch nie. Ihr internationales Ansehen ist enorm gestiegen. Doch national könnten diese Erfolge negative Auswirkungen haben.

Mit  Borussia Dortmund scheint sich neben Rekordmeister Bayern München ein zweiter Bundesliga-Klub in der europäischen Spitze zu etablieren. Die Kehrseite: Für den nationalen Wettbewerb könnten diese Erfolge negative Auswirkungen haben.  Denn das wirtschaftliche und sportliche Gefälle zwischen den Top-Vereinen und den kleineren Klubs wird immer größer. 

Noch wiegelt die Deutsche Fußball-Liga ab. Sie verweist darauf, dass  in den letzten zehn Jahren fünf verschiedene  Klubs die deutsche Meisterschaft gewonnen haben. Aber auch in der DFL registriert man mittlerweile mit Besorgnis eine wachsende Dominanz der beiden derzeitigen Vorzeigeteams der Liga - nicht zuletzt aufgrund der üppigen Einnahmen aus der Champions League.

Droht der Liga die Langeweile? Nähern wir uns Verhältnissen wie in Spanien, wo der FC Barcelona und Real Madrid seit Jahrzehnten die Meisterschaft meist unter sich ausmachen?

 

Nachspiel

Das Vereinsheim als TreffpunktDie dritte Halbzeit
Das Vereinsheim vom SV Einigkeit in Hamburg (Imago/Wrongside Pictures)

Die Brötchen sind geschmiert, frischer Kaffee wartet in der Kanne: "Das Vereinsheim ist das Wohnzimmer der Sportbewegung", sagt Peter Hahn, Berater für Sportstätten-Infrastruktur. Dort kommt zusammen, was zusammengehören will – in der Stadt und auf dem Land.Mehr

Ernüchternde Olympia-BilanzDie Moral steht im Regen
Ein Ordner in Regenkleidung weist Besuchern den Weg. Im Hintergrund sind dunkle Wolken zu sehen. (picture alliance / dpa / EPA / Barbara Walton)

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mahnte zu Nachhaltigkeit und Fairness. Unserem Redakteur aber fielen vor allem gedopte Sportler, umweltfeindliche Ignoranz und Sportfunktionäre auf, denen der persönliche Profit mehr bedeutet als die Moral. Eine bedrückende Bilanz.Mehr

Crossfit-TrainingSchuften gegen den Schweinehund
Der Sportwissenschaftler und Ex-Rugby-Spieler Leo Löhr beim Crossfit-Training. (Deutschlandradio/ Elmar Krämer)

Mit wenig Aufwand viel Fett verlieren? Damit kann Crossfit nicht gemeint sein. Die in den USA entwickelte Trainingsmethode ist effektiv, aber auch wahnsinnig anstrengend. Unser Reporter hat einen Tag lang in einem Schnupperkurs mitgeschuftet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur