Seit 03:05 Uhr Lange Nacht des Blauen Sofas
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 03:05 Uhr Lange Nacht des Blauen Sofas
 
 

Frühkritik

23.03.2017

"Lammbock"-Fortsetzung "Lommbock"Wiedersehen mit alten Bekannten

Moritz Bleibtreu in einer Szene in dem Film "Lommbock". (Wild Bunch)

"Lommbock" bietet ein Wiedersehen mit den konstant bekifften Helden von vor 16 Jahren: Moritz Bleibtreu in Bestform spielt Kai und zieht - wie gehabt - mit seinem Freund Stefan (Lucas Gregorowicz) einen durch. Ein gelungener und tiefenentspannter Unterhaltungsfilm.

20.03.2017
(imago/ZUMA Press/Angel Marchini)

Thundercat erobert die MusikweltGebt mir Bass!

Der Bassist und Sänger Thundercat hat gerade die Musikwelt mit seinem dritten Album beeindruckt. Unser Kritiker Ruben Kalus hat sich gestern dessen Konzert in Berlin angehört - und hatte viel Freude: An virtuosem Bass-Spiel und einer warmen Soul-Stimme.

09.03.2017
Szene aus dem Film "Moonlight" mit den jungen Schauspielern Alex Hibbert (l) und Jaden Piner. (Imago / ZUMA Press)

Neu im Kino: "Moonlight"Wie ein schwuler Schwarzer aufwächst

Emotionaler kann ein Sozialdrama kaum inszeniert werden: In "Moonlight" erzählt Regisseur Barry Jenkins die Geschichte eines Jungen, der schwarz und schwul ist. Die Handlung selbst ist unspektakulär erzählt. Diese Mischung hat dem Film auch den Oscar für den Besten Film beschert.

03.03.2017
Eine Bildcombo zeigt das Buchcover von Denis Johnsons Roman "Die lachenden Ungeheuer" vor dem Foto von Menschen auf der Straße in Sierra Leones Hauptstadt Freetown. (Rowohlt Verlag / dpa / Thomas Schulze)

Denis Johnson: "Die lachenden Ungeheuer"Von Voodoo-Terror und Diktatoren

In "Die lachenden Ungeheuer" begegnen sich ein Söldner und ein Killer im westafrikanischen Sierra Leone. Sie träumen von einer Minidiktatur mit Beach-Girls, Bars und Strandarmeen unter ihrer Herrschaft. Der Roman von Denis Johnson ist von Null auf Platz 1 der Krimibestenliste gelandet.

02.03.201723.02.2017
Nach ¡NO! ein neuer Film von Pablo Larraín, in dem Gael García Bernal die Hauptrolle spielt: Neruda (Piffl Medien)

Neu im Kino: "Neruda"Poetischer Polizeithriller

Mit "Neruda" inszeniert Pablo Larraín kein typisches Biopic über seinen berühmten Landsmann, sondern zeigt ein Katz- und Mausspiel zwischen dem chilenischen Dichter und einem aufstrebenden Polizisten.

Seite 1/52
März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

27.03.2017, 08:20 Uhr Frühkritik
West- und Ost-Berlin in den 70ern: "Der Gleiche Himmel" (ZDF-Dreiteiler)
Von Jörg Taszman

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

"Oresteia" am Theater BaselViel gewagt und noch mehr gewonnen
Die Oper "Orestie" am Theater Basel (Theater Basel/Foto: Sandra Then)

Das Theater Basel hat die Oper "Oresteia" des Komponisten Jannis Xenakis neu entdeckt und erzählt die antike Geschichte sehr sachlich auf verschiedenen Ebenen. Die Figuren-Konstellationen sind streng und stark, die Musik rhythmisch strukturiert und die Chöre extrem kraftvoll.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur