Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Frühkritik

25.08.2016

Neu im Kino: "Looping"Liebe zu Dritt in einer Märchenanstalt

Szene aus "Looping" mit Jella Haase als Leila. (Edition Salzgeber)

Der Film zeichnet die Liebe zwischen drei Frauen aus drei Generationen. Doch damit nicht genug. Psychiatrie, Tod, Vergewaltigung und Klischees - dieser Film will zu viel und wirkt dadurch wenig glaubwürdig, meint unser Kritiker Jörg Taszman.

Eine Szene aus dem Film "Die Unfassbaren 2" mit Daniel Radcliffe, Lizzy Caplan und Jesse Eisenberg (imago/ ZUMA Press)

Neu im Kino: "Die Unfassbaren 2"Action-Overkill statt Magie

Im zweiten Teil der Geschichte um vier grandiose Magier kommt das Zaubern und die Magie zu kurz, findet unser Rezensent. Der Film mache zwar Spaß, kann aber das dünne Drehbuch nicht aufwerten. Beeindruckend ist jedoch die Liste die Schauspieler.

18.08.2016
Die Schauspieler des Films "Captain Fantastic" posieren für einen Fototermin bei den 69. Filmfestspielen von Cannes. (picture alliance / dpa / Sebastien Botella)

Neu im Kino: "Captain Fantastic"Allein mit den Kindern

Regisseur Matt Ross gelingt es in seiner neuen Indie-Komödie, die Konflikte eines alleinerziehenden Vaters ehrlich darzustellen. Klug erzählt er von der Trauer einer außergewöhnlichen Familie und dem Weg in ein neues zivilisiertes Leben.

17.08.2016
Mit großen Gesten präsentiert Morrissey seine Songs. (picture alliance / dpa / epa Mitchell)

Konzert in BerlinMorrissey sagt Krebs den Kampf an

"I remain to the last" – mit diesem trotzigen Satz begann das einzige Deutschlandkonzert des britischen Sängers Morrissey im Berliner Tempodrom. Es war eine Kampfansage an die Krebserkrankung, die ihn seit Jahren schwächt.

11.08.2016
Colin Firth und Jude Law, Hauptdarsteller des Films "Genius", zu Gast bei der 66. Berlinale 2016. (picture alliance / dpa / Ekaterina Chesnokova)

Neu im Kino: "Genius"Gepflegte Langeweile in Sepia-Tönen

Dieser Film zeigt die Beziehung zwischen dem amerikanischen Schriftsteller Thomas Wolfe und seinem Lektor Max Perkins. Leider lässt der Film sich nicht allzusehr auf den Entstehungsprozess von Kunst ein. Stattdessen setzt er auf die Exzesse des Lebemanns Wolfe.

Seite 1/42
August 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

27.08.2016, 08:20 Uhr Frühkritik

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur