Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Kompressor | Beitrag vom 18.09.2015

Frage des TagesWie sähe eine Welt ohne Parkplätze aus?

Moderation: Stephan Karkowsky

(picture alliance / dpa)
Wäre die Welt ohne Parkplätze eine bessere? (picture alliance / dpa)

Heute, am internationalen Parking Day, verwandeln Initiativen auf der ganzen Welt Parkplätze in kleine Stadtoasen und werfen damit die Frage auf: Wie könnte eine Welt ohne Parkplätz aussehen? Das fragen wir den Verkehrsplaner Hermann Knoflacher.

Eine Frage, mit der sich der Verkehrsplaner Hermann Knoflacher, emeritierter Professor an der TU Wien und globaler Fußgeher-Vertreter der Vereinten Nationen, bestens auskennt. Im Kompressor wird er uns Rede und Antwort stehen.

Der internationale Parking Day ist auch auf Twitter ein Thema:

Mehr zum Thema

Das Auto - ein Auslaufmodell?
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 04.08.2010)

"Man wird die Wirtschaft umorganisieren müssen"
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 01.12.2009)

Fazit

RusslandKunstzentrum "Zarja" belebt Wladiwostok
Eine Bewerberin für den Studiengang Architektur an der Föderalen Fern Ost Universität in der russischen Stadt Wladiwostok beim Eignungstest. (picture alliance / dpa / Vitaliy Ankov)

In der russischen Stadt Wladiwostok ist in der sowjetischen Textilfabrik "Zarja" ein Zentrum für moderne Kunst entstanden. Es ist offen für Kreative, Hipster und auch Skateboard-Fahrer. Im Mittelpunkt steht die Street-Art. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur