Seit 09:05 Uhr Sonntagmorgen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:05 Uhr Sonntagmorgen
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 16.10.2013

Feature zum Nachhören: Morgenland und Abendland

Ursendung

Von Jan Decker

Friedrich Engels gilt als Erfinder des Marxismus. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)
Friedrich Engels gilt als Erfinder des Marxismus. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

"Ich gehe einem Familiengerücht nach, das sorgfältig von uns gehütet wird, das wir uns manchmal verschwörerisch zuraunen, das wir meistens aber verschweigen. Bei Feiern oder Sterbefällen wird es hervorgeholt und besichtigt. Meine Familie soll mit dem deutschen Philosophen Friedrich Engels verwandt sein."

Feature anhören

"In einem akustischen Kammerspiel versammele ich meine Familienmitglieder zu einem Treffen um unseren fiktiven oder tatsächlichen Ahnherren Friedrich Engels. Es geht um eine neue Identität für die Deckers – und für die Stadt Wuppertal, die sich mit chronisch leeren Kassen neu erfinden muss."

Friedrich Engels, der Erfinder des Marxismus und mein Urgroßvater Wilhelm Decker, der Erfinder des Annähdruckknopfs


Regie: Giuseppe Maio
Mit: Ole Lagerpusch, Friedhelm Ptok, Matthias Habich und Barbara Phillip
Produktion: DKultur 2013
Länge:  54‘17


Jan Decker, geboren 1977 in Kassel, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt dort als Autor. Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. Zahlreiche Hörspiele und Theaterstücke. Für DKultur: "Jaco Pastorius´ Gang durch den Schnee von Reidt nach Havona" (2011). Zuletzt: "Die Leoparden brüllen wieder" (SWR 2013).

Feature

Reihe: Neues aus der ProvinzZakya in Vogelsang
Zakya ist mit ihren Kindern nach Deutschland geflüchtet.  (Wibke Strack)

Auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien ist Zakya im schleswig-holsteinischen Nest Vogelsang gelandet. Bis ihr Mann und ihr 12-jähriger Sohn folgen, muss sie mit den vier anderen Kindern alleine klar kommen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Schriften-StellerRotoradio
Informationswand zur Radio-Revue. (Ferdinand Kriwet)

Kriwets Erstlingswerk "ROTOR" von 1961 ist die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ichs. Der Autor hat sich an eine Auswahl und neue Zusammenfügung gewagt. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur