Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 
Samstag, 7. Mai 2016MESZ02:32 Uhr

Fazit

Sendung vom 06.05.2016

TheatertreffenAnarchisch wie die Marx-Brothers

Szene aus der Uraufführung des Stücks "der die mann" an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin am 18.02.2015; Regie und Bühne: Herbert Fritsch (dpa / picture alliance / Claudia Esch-Kenkel)

Das Berliner Theatertreffen hat begonnen. Es sind wieder alte Regie-Bekannte vertreten, die extremen Unterhaltungswert und hohe Aktualität versprechen. Etwa Herbert Fritsch (Volksbühne Berlin) oder Karin Beier (Schauspielhaus Hamburg). Gerd Brendel hat sie sich angeschaut.

Sendung vom 05.05.2016Sendung vom 04.05.2016
Penelope (Dakota Johnson) und Harry (Ralph Fiennes) in einer Filmszene von "A Bigger Splash" von Luca Guadagnino  (Studiocanal Filmverleih)

Neu im Kino: "A Bigger Splash"Eifersucht in der Sommerhitze

Eine Rocksängerin, ihr Freund, ihr Ex und dessen Tochter auf einer Insel südlich von Sizilien: Zu "A Bigger Splash" ließ sich Luca Guadagnino vom beliebten Swimmingpool-Stoff inspirieren. Dass die Eifersüchteleien tödlich ausgehen, ist in seiner Variante am Ende fast störend.

Sendung vom 03.05.2016Sendung vom 02.05.2016
Zum Tag der Pressefreiheit 2016: Vom chinesischen Künstler Ai weiwei gestaltete Titelseite für deutsche Tageszeitungen (Quelle: Ai weiwei für  den BDVZ)

Tag der PressefreiheitAi WeiWei am Zeitungskiosk

Mehr als 50 Zeitungen mit gleichem Titelbild - ein Werk des chinesischen Künstlers Ai WeiWei. Das erwartet den Leser am internationalen Tag der Pressefreiheit am Zeitungskiosk. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, erzählt, was dahinter steckt.

Agnes Essl und Karlheinz Essl stehen im Essl Museum vor dem Bild "Agnes and Karlheinz Essl" des US-Künstlers Alex Katz. (Christian Bruna)

Finanzierung gescheitertPrivates Essl Museum wird zur Lagerhalle

Zuerst scheiterte der Österreicher Karlheinz Essl als Unternehmer, dann als Kunstsammler: Um Kredite zurückzuzahlen, musste er einige seiner Werke verkaufen - die Zukunft des verbliebenen Lebenswerkes ist ungeklärt. Wir waren bei der letzten Ausstellung im Essl Museum in Klosterneuburg bei Wien.

Sendung vom 01.05.2016Sendung vom 30.04.2016
Die Dresdner Sinfoniker stehen auf der Bühne nach der Aufführung des Konzertprojektes «Aghet» im Schauspielhaus Hellerau in Dresden (Sachsen) am Abend des 30.04.2016. Das Konzertprojekt «Aghet» zu den Massakern an den Armeniern 1915 ist bei seiner Aufführung in Dresden stürmisch gefeiert worden. ... (dpa / picture alliance / Martin Morgenstern)

Dresdner "Aghet"-Konzert"Es lag Spannung in der Luft"

Neugier, Solidarität, Sympathie – all das war bei der Aufführung des politisch brisanten Konzertprojektes "aghet" der Dresdner Sinfoniker zu spüren, sagt Intendant Markus Rindt. Es geht um den Völkermord an den Armeniern, die Türkei hatte bei der EU gegen das Projekt interventiert.

Sendung vom 29.04.2016
Ulf Paulsen (Herzog Blaubart), Rita Kapfhammer (Judith) in der Inmszenierung von "Herzog Blaubarts Burg" am Anhaltinischen Theater Dessau. (Claudia Heysel)

MusiktheaterBartók im wunderbaren Doppelpack

Das Anhaltische Theater Dessau zeigt Béla Bartóks selten aufgeführtes Ballett "Der wunderbare Mandarin" gemeinsam mit dessen einziger Oper "Herzog Blaubarts Burg". Außergewöhnlich und absolut sehenswert.

Die Eingangshalle, aufgenommen am 28.04.2016 in der Kunsthalle in Hamburg. Nach 17 Monaten wird die Hamburger Kunsthalle nach einer umfangreichen Modernisierung am 30.04.2016 wiedereröffnet. (dpa / Lukas Schulze)

Alte Hallen in neuem GlanzHamburger Kunsthalle wieder eröffnet

Fast eineinhalb Jahre lang wurde die Hamburger Kunsthalle renoviert. Nun können Besucher die Neuerungen ansehen - vor allem den Eingang. Zuvor lag der auf der Südseite. Nun öffnet sich die Kunsthalle wieder von Osten her, wie zu Zeiten ihrer Fertigstellung vor knapp 150 Jahren.

Sendung vom 28.04.2016
Zeitungen hängen an einem Kiosk. (picture alliance / dpa / Martin Gerten)

Verleihung des Nannen-PreisesRückkehr mit brillantem Jahrgang

Der vom Magazin "Stern" ausgelobte Nannen-Preis für herausragende journalistische Leistungen wird in diesem Jahr ohne Preisgeld verliehen. Dennoch gab es so viele Einreichungen wie nie. Mehr darüber erfahren wir vom Leiter der Henri-Nannen-Schule im "Fazit"-Gespräch.

Seite 1/509
Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

07.05.2016, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Was liest Du? Spanien
Von Marc Dugge

Kulturpresseschau-Wochenrückblick
Von Arno Orzessek

Kulturpresseschau

weitere Beiträge