Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Fazit

Sendung vom 27.03.2017Sendung vom 26.03.2017Sendung vom 24.03.2017
Die Oper "Orestie" am Theater Basel (Theater Basel/Foto: Sandra Then)

"Oresteia" am Theater BaselViel gewagt und noch mehr gewonnen

Das Theater Basel hat die Oper "Oresteia" des Komponisten Jannis Xenakis neu entdeckt und erzählt die antike Geschichte sehr sachlich auf verschiedenen Ebenen. Die Figuren-Konstellationen sind streng und stark, die Musik rhythmisch strukturiert und die Chöre extrem kraftvoll.

Sendung vom 23.03.2017Sendung vom 22.03.2017
Mathias Enard bei der Entgegennahme des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung am 22. März 2017 (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

Mathias Énard"Nostalgiker ohne Bitterkeit"

Mathias Énard wurde zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse mit dem Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. Unsere Literaturkritikerin Barbara Wahlster würdigt den Schriftsteller als wichtigen Brückenbauer zwischen Orient und Okzident.

Sendung vom 21.03.2017Sendung vom 20.03.2017
Schaufassade, auf der die von Karl Friedrich Schinkel 1832 errichtete Bauakadmie zu sehen ist, aufgenommen 2004 am Berliner Schlossplatz (picture-alliance / ZB / Peer Grimm)

ArchitekturRichtungsstreit um Schinkels Bauakademie

62 Millionen Euro will der Bund für den Wiederaufbau von Schinkels Bauakademie bereitstellen. Doch in welcher Form und mit welcher Nutzung? Architekten wie Matthias Sauerbruch warnen vor zu viel Eile. Erst müsse ein vernünftiges Konzept da sein.

Sendung vom 19.03.2017
Die Basilica minor Sacré-Cœur de Montmartre in Paris. (imago / PanoramiC)

Akustische ArchäologieWie Paris im 18. Jahrhundert klang

Die Erforschung der Klangwelten früherer Epochen ist ein äußerst schwieriges Unterfangen. Kann man zeigen, wie Paris im 18. Jahrhundert geklungen hat? Die Musik-Archäologin Mylène Pardoen hat bewiesen, dass es möglich ist.

Sendung vom 18.03.2017Sendung vom 17.03.2017Sendung vom 16.03.2017
Nach dem Fund der Statue in Kairo begutachten Forscher den Koloss, der einen Pharao darstellen soll. (picture alliance / Matthias Tödt/dpa-Zentralbild/ZB)

Kein Ramses-FundWelchen Pharao zeigt die Statue?

Er sorgte für Schlagzeilen: Der Fund einer acht Meter großen Statue in Kairo, geborgen von einem deutsch-ägyptischen Archäologenteam. Doch der zerbrochene Koloss zeigt, anders als zunächst vermutet, nicht den Pharao Ramses II.

Sendung vom 15.03.2017Sendung vom 14.03.2017
Seite 1/539
März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

28.03.2017, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Ich habe eine eigene Appetitlichkeit"
Zum Tod von Christine Kaufmann
Von Peter Claus

Warten aufs Visum
Christiane Luz inszeniert in München die Oper "The Consul"
Gespräch mit Franziska Stürz

"Bürger-King"
Erstlesung von Elfriede Jelineks Trump-Drama in New York
Von Georg Schwarte

Blaue Monochrome und seltene Funde
Yves Klein im Bozar, Palais des Beaux-Arts in Brüssel
Von Carsten Probst

Afriques Capitales
Visionärer Gang durch Afrikas Metrolopen im Pariser Schlachthof La Villete
Von Jürgen König

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsTV, das seine Gebühren wert ist
Die Schauspieler Bibiana Beglau und Joachim Krol (imago/Horst Galuschka)

Ein Psychiater begeht Selbstmord und seine Frau, gespielt von Bibiana Beglau , fühlt sich dafür verantwortlich. Rat sucht sie bei ihrem ehemaligen Lehrer, gespielt von Joachim Krol. Der WDR startet die neue Serie "Über Barbarossaplatz" und der "Tagesspiegel" lobt: "großes Fernsehen". Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur