Freitag, 25. Juli 2014MESZ07:19 Uhr

Hörspiel

Die dunkle Seite der Liebe (Teil 4)
Der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami

Romeo und Julia in Syrien: Auch wenn ihre Liebe unmöglich scheint, kämpfen Farid und Rana gegen die Unversöhnlichkeit ihrer Familien, politische Verfolgung und Zwangsheiraten an.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 13.03.2013

Familie in Serie (61)

"Pension Spreewitz" (RIAS Berlin) & "Neumann, zweimal klingeln" (Radio DDR 1)

Vorgestellt von Clarisse Cossais

Clarisse Cossais im frannz Club Berlin bei der Jubiläumsveranstaltung zur 50. Folge
Clarisse Cossais im frannz Club Berlin bei der Jubiläumsveranstaltung zur 50. Folge (Deutschlandradio / Sandro Most)

Zwei Familienserien, produziert in Ost- und Westberlin in den 50er- und 60er-Jahren, kommen unter dem Dach "Familie in Serie" zusammen.

In Pension Spreewitz und Neumann, zweimal klingeln ging der Berliner Alltag in dieser Zeit auf Sendung.

Pension Spreewitz startete 1957 im RIAS und hat 150 Folgen erlebt. Das muntere Familienquartett besteht aus den Schauspielern Edith Schollwer, Klaus Herm, Edith Hancke und Ewald Wenck. Thierry, der Autor der Serie, spielte auch den Erwin - seit einigen Folgen der Ehemann von Otti Spreewitz.


Produktion: DKultur 2013
Länge: ca. 56"30


Clarisse Cossais, geboren 1969 in Marseille, studierte Germanistik in Paris und Straßburg, lebt seit 1991 in Berlin als Autorin und Regisseurin. Seit Juni 1999 betreut sie die Sendereihe "Familie in Serie". Ihr letztes Feature: "Keine Heimat. Nirgendwo. Die Roma in Frankreichs Lagern" (NDR/DKultur 2011).