Seit 23:05 Uhr Fazit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
 
 

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 17.12.2009

Europa macht dicht

Aber die Flüchtlinge kommen trotzdem

Von Christoph Prössl

Europa macht dicht. Aber die Verzweiflung der Flüchtlinge bleibt. Sie ist ebenso groß wie ihre Hoffnung auf ein besseres Leben. Deshalb versuchen weiterhin tausende Menschen ungeachtet aller Stacheldrahtzäune und Grenzschützer den Sprung nach Europa zu schaffen.

Als blinde Passagiere auf Fährschiffen oder in morschen Booten überqueren sie das Mittelmeer. Versteckt in LKW-Laderäumen oder auf halsbrecherischen Wegen über die sogenannten grünen Grenzen an den Außenrändern der EU, versuchen sie ins gelobte Europa zu kommen. Dort wiederum kämpfen EU-Polizisten mit moderner Technik gegen den Flüchtlingsstrom.

Weltzeit

Pressefreiheit und Zensur in Israel In vorauseilendem Gehorsam
Künstler: Yam Amrani, Titel des Kunstwerks: Sdinim (Yam Amrani)

Immer wieder findet Zensur in Israel statt, sowohl in der Kunst als auch im Journalismus. Besonders Miri Regev, Ministerin für Kultur und Sport, hat einen besonderen Drang sich einzumischen. Aber heißt das wirklich, dass sich die Künstler keine Spielräume für ihre Kunst mehr schaffen können?Mehr

Jihadisten aus TunesienDie verlorenen Kinder
Eine Mutter in Tunesien zeigt das Bild ihres Sohnes in die Kamera. Sie steht im Wohnzimmer. (Anne Françoise Weber)

Schätzungen zufolge sollen sich 5.000 Tunesier terroristischen Gruppierungen in Syrien, Irak und Libyen angeschlossen haben. Warum verlassen die jungen Männer das "Musterland" des Arabischen Frühlings? Und was geschieht mit den Rückkehrern?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur