Seit 05:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten
 
 

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 17.12.2009

Europa macht dicht

Aber die Flüchtlinge kommen trotzdem

Von Christoph Prössl

Europa macht dicht. Aber die Verzweiflung der Flüchtlinge bleibt. Sie ist ebenso groß wie ihre Hoffnung auf ein besseres Leben. Deshalb versuchen weiterhin tausende Menschen ungeachtet aller Stacheldrahtzäune und Grenzschützer den Sprung nach Europa zu schaffen.

Als blinde Passagiere auf Fährschiffen oder in morschen Booten überqueren sie das Mittelmeer. Versteckt in LKW-Laderäumen oder auf halsbrecherischen Wegen über die sogenannten grünen Grenzen an den Außenrändern der EU, versuchen sie ins gelobte Europa zu kommen. Dort wiederum kämpfen EU-Polizisten mit moderner Technik gegen den Flüchtlingsstrom.

Weltzeit

KolumbienNach 52 Jahren Bürgerkrieg endlich Frieden?
Zahlreiche Menschen sind zur Unterzeichnung des neuen Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerilla am 24.11.2016 in Bogota gekommen. Sie tragen Fahnen, manche weinen. (picture alliance / dpa / EFE / Leonardo Muñoz)

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos erhält dieses Jahr den Friedensnobelpreis. Dabei war der erste Entwurf für ein Friedensabkommen mit den FARC-Rebellen in einer Volksabstimmung abgelehnt worden. Es wurde nachgebessert. Dennoch bleiben viele Fragen.Mehr

Krieg in der Ostukraine Frauen an der Front
Elena, eine der Soldatinnen, die für die Ukraine im Kriegseinsatz sind. (Deutschlandradio/Katja Garmasch)

Obwohl offiziell das Friedensabkommen in Kraft ist, herrscht immer noch Krieg in der Ostukraine. 50.000 der Soldaten sind weiblich. Wie gehen sie mit dem Stress und der Lebensgefahr um? Ein Besuch an der Front.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur