Seit 18:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:05 Uhr Feature
 
 

Thema / Archiv | Beitrag vom 18.02.2013

Eklat um neue Google-Bildersuche

Medienrechtler rechnet mit "gigantischen Prozessen" gegen Suchmaschinenbetreiber

Gegen die neue Bildersuche von Google regt sich Widerstand. (AP)
Gegen die neue Bildersuche von Google regt sich Widerstand. (AP)

Die Suchmaschine Google will künftig direkt auf den Ergebnisseiten große Fotos zeigen - ohne dass der Nutzer die Webseite des jeweiligen Anbieters besuchen muss. Der Medienrechtler Thomas Hoeren hält das für juristisch bedenklich und warnt vor jahrelangen Rechtsstreitigkeiten.

Der Medienrechtler Thomas Hoeren rechnet mit zahlreichen neuen Prozessen gegen Google. Im Deutschlandradio Kultur sagte Hoeren, die neue, vom Suchmaschinen-Konzern angekündigte Darstellung der Suchergebnisse bei Bildern sei rechtlich bedenklich: "Da wird es noch gigantische Prozesse geben", sagte er. Google habe ehemals für kleine Vorschau-Bilder vom Bundesgerichtshof einen Freibrief bekommen, aber keinen Freibrief für die neue Funktion.

Diese soll die im Netz gefundenen Bilder unter anderem künftig deutlich größer darstellen, ohne dass der Nutzer die Webseite des Anbieters des Bildes besuchen muss. Nach Einschätzung von Hoeren wird es lange dauern, bis der Streit endgültig rechtlich geklärt ist: "In vier, fünf Jahren wissen wir mehr durch den Bundesgerichtshof", sagte er. Zuvor könnte man höchstens versuchen, Google mit einstweiligen Verfügungen in die Knie zu zwingen.

Sie können das vollständige Gespräch mit Thomas Hoeren mindestens bis zum 18.07.2013 in unserem Audio-on-Demand-Angebot hören. MP3-Audio

Mehr zum Thema bei dradio.de:

Verteidige dein Bild - Protest gegen neue Google-Bildersuche

Thema

Karl der GroßeKunstsinniger Barbar
Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen.  (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Er war einer der Gründungsväter Europas: Karl der Große hat die karolingische Renaissance eingeleitet. Eigentlich sei es ihm aber nur um die Legitimierung seiner Macht gegangen, meint Kunsthistoriker Michael Imhof. Mehr

DDR-GeschichteSieg über den Ort des Grauens
Der ehemalige politische Gefangene Gilbert Furian in einer Gefängniszelle der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus vom Verein Menschenrechtszentrum in Cottbus (Brandenburg). (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Weil er in der DDR Interviews mit Punks publizierte, kam Gilbert Furian in den Cottbuser Knast. In der heutigen Gedenkstätte wird er nun in der Oper "Fidelio" mitsingen - um einen "großen Rucksack Bitterkeit" erleichtert.Mehr

Agenturfotos"Das ist sicher ein Aufbruch"
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin des US-amerikanischen Internetkonzerns Facebook  (picture alliance / dpa / Foto: Jean-Christophe Bott)

Die Karrierefrau, die am Schreibtisch sitzt, oder das schamlose Zeigen von Terroropfern in Afrika - Sheryl Sandberg von Facebook und Pam Grossman von der Bildagentur Getty Image wollen solchen Klischeefotos etwas entgegensetzen. Sie haben die Datenbank "Lean In Collection" gegründet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur