Seit 12:07 Uhr Studio 9
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 
 

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 25.08.2013

Einmal um die ganze Welt

Das Kindermuseum mondo mio! in Dortmund

Moderation: Patricia Pantel

Das Kindermuseum mondo mio! nimmt seine Besucher mit auf eine große Reise. (picture alliance / dpa / Rolf Haid)
Das Kindermuseum mondo mio! nimmt seine Besucher mit auf eine große Reise. (picture alliance / dpa / Rolf Haid)

Man muss gar keine große Reise machen, um Abenteuer in anderen Ländern zu erleben. Das Kindermuseum mondo mio! führt kleine und große Besucher auf eine Reise durch die ganze Welt.

30 spannende Spiel- und Mitmachstationen zeigen, wie Kinder in anderen Ländern leben. Wie fühlt es sich an, Wasser aus einem Brunnen zu holen? Wie lebt es sich ohne Stromversorgung? Was tun, wenn es kein Spielzeug zu kaufen gibt? Das alles und vieles mehr kann man in Dortmund selbst ausprobieren.

mondo mio! ist ein Kindermuseum im Westfalenpark der Stadt Dortmund, Schirmherrin ist die UNICEF. Das Museum geht zurück auf die EXPO 2000-Ausstellung "Basic Needs" des indischen Szenografen Rajeev Sethi, der auf seinen Reisen weltweit landestypische Artefakte und Dioramen zum Thema Grundbedürfnisse gesammelt hat.

Kinderhörspiel

Kakadus ReisenKinderferien auf dem Tierschutzhof
Hier versucht Ryke gerade ein Kamel zu interviewen. (Deutschlandradio / Claudia König-Suckel)

Für Kinder, die Tiere lieben und auch gerne für eine bestimmte Zeit Verantwortung übernehmen möchten, ist der Tierschutzhof von Klein Sien ein Paradies. Kakadu unternimmt eine Reise nach Mecklenburg und mischt sich unter die Tiere und die Ferienkinder. Mehr

Hörspieltag (ab 7 Jahren)Fünf Gramm Glück
Eine Brotdose freut sich auf die Schulzeit.  (imago)

Die Brotdose eines Schuljungen erzählt von ihrer Geburt in einer chinesischen Fabrik, vom Spott der hochnäsigen Federtasche, vom Badespaß im Abwaschbecken und den Ängsten nachts allein auf dem Schulhof.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur