Donnerstag, 3. September 2015MESZ17:15 Uhr

Weltzeit

Junge Unternehmer im LibanonGehen oder bleiben?
Beirut ist die Hauptstadt und groeßte Stadt des Libanon. Da es in letzter Zeit keine Volkszaehlung gab, ist die genaue Bevoelkerung unbekannt. Der Großraum Beirut besteht aus dem Zentrum und ihren Vororten. (picture alliance / dpa / Mika Schmidt)

Ein Start-up zu gründen, das ist immer eine Herausforderung - besonders aber in labilen Staaten wie dem Libanon. Für zusätzliche Schwierigkeiten sorgen der Krieg im Nachbarland Syrien und die marode Infrastruktur. Doch es gibt auch Erfolgsgeschichten. Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 26.05.2011

Eine Stimme für die Selbsthilfe

Porträt einer Slumsprecherin in Neu Delhi

Von Uwe Lueb

Kinder Indien (AP)
Kinder Indien (AP)

In Indien gibt es fast 50.000 Slums. Nach Schätzungen einer Regierungskommission wohnen mehr als 90 Millionen Menschen in solchen Vierteln. Ihr meist erbärmliches Leben verläuft dennoch nicht im Chaos.

In vielen indischen Slums wird - ganz demokratisch - ein Sprecher gewählt oder eine Sprecherin. Als Stimme der Slumbewohner nach außen, aber auch, um sie bei alltäglichen Problemen zu unterstützen. Uwe Lueb zeichnet das Porträt einer Slum-Sprecherin in Neu Delhi.

Der Beitrag als MP3-Audio