Montag, 4. Mai 2015MESZ11:01 Uhr

Weltzeit

Vietnam 40 Jahre nach KriegsendeUncle Ho hilft beim Machterhalt
Eine Frau besucht das Museum Dien Bien Phu in Nordvietnam. (picture alliance / dpa)

40 Jahre nach Kriegsende hält sich die Kommunistische Partei in Vietnam noch immer an der Macht. Kritiker landen im Gefängnis, Marktwirtschaft sorgt für etwas Wohlstand und die Erinnerung an den großen Revolutionär Ho Chi Minh löst bei Jung und Alt Nationalstolz aus. Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 26.05.2011

Eine Stimme für die Selbsthilfe

Porträt einer Slumsprecherin in Neu Delhi

Von Uwe Lueb

Kinder Indien (AP)
Kinder Indien (AP)

In Indien gibt es fast 50.000 Slums. Nach Schätzungen einer Regierungskommission wohnen mehr als 90 Millionen Menschen in solchen Vierteln. Ihr meist erbärmliches Leben verläuft dennoch nicht im Chaos.

In vielen indischen Slums wird - ganz demokratisch - ein Sprecher gewählt oder eine Sprecherin. Als Stimme der Slumbewohner nach außen, aber auch, um sie bei alltäglichen Problemen zu unterstützen. Uwe Lueb zeichnet das Porträt einer Slum-Sprecherin in Neu Delhi.

Der Beitrag als MP3-Audio