Literatur / Archiv /

Ein schöner Mord und der Geist der Kochkunst

Feinschmecker klären auf

Von Paul Stänner

Der Koch ist nicht immer der Mörder - doch gutes Essen gehört zu den wichtigen Zutaten eines guten Krimis.
Der Koch ist nicht immer der Mörder - doch gutes Essen gehört zu den wichtigen Zutaten eines guten Krimis. (Stock.XCHNG / Sasan Saidi)

"Das Gericht konnte durchaus seinen Namen tragen: Frikassee Pepe Carvalho. Alle Menschen sollten ein Kind haben, ein Buch schreiben einen Baum pflanzen und sich das Rezept für ein Hühnerfrikassee patentieren lassen können." Manuel Vásquez Montalbán und sein Detektiv Pepe Carvalho sind immer auf der Suche – nach Mördern und den Delikatessen von Barcelona.

Harald Nebenzals Detektiv in Hongkong weiß, wo die besten Enten serviert werden und John Lanchesters Ich-Erzähler verfolgt ein Liebespaar durch Frankreich und erzählt von subtilen Morden und der einzig wahren Zubereitungsform von Irish Stew. Thomas Askan Vierich serviert "Tödliche Delikatessen" in Berlin, es geht um Restaurantverrisse, Politik und viel Geld. Leckeren Rotwein gibt's dazu – und Blut.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Literatur

PoesiePapusza

Auf dem Bild sind Hochhäuser im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau zu sehen, aufgenommen am 13.10.2010. 

Vom Aufstieg einer Analphabetin zur gefeierten Dichterin

TheaterSonntagskind

Wandgemälde in West-Berlin 1975

Mit ihren Bühnenstücken schrieb Gerlind Reinshagen eine eigenwillig formulierte Geschichte der BRD. Die 1926 geborene Erzählerin kondensiert zeitgenössisches Empfinden in ungeheuer treffenden Sätzen.

Lyrik & RapBerlin - Nairobi

Ein Mikrofon mit Kabel liegt am Boden.

Eine Brücke aus Worten schlagen Sprachakrobaten und Musiker mit ihrer Zusammenarbeit zwischen Berlin und Nairobi. Performance-Lyrik und Rap gehören zu den Ergebnissen ihrer künstlerischen Kooperation.