Montag, 26. Januar 2015MEZ17:30 Uhr

Kulturpresseschau

SPD-Chef Gabriel bei Pegida-Anhängern"War das nötig?"
SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel kommt am 23.01.2015 in Dresden (Sachsen) zu einer Diskussionsveranstaltung mit Anhängern und Gegnern der islamkritischen Pegida.

Die "FAZ" kritisiert, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel an einem Gespräch mit Pegida-Anhängern in Dresden teilgenommen hat. Auch wenn er betont, als Privatmann gehandelt zu haben, habe er doch kalkuliert um die Gunst des Publikums geworben, so die "FAZ". Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Athener Theaterregisseur"Sehr, sehr gemischte Gefühle"
Alexis Tsipras nach dem Wahlsieg seiner Syriza-Partei in Griechenland

Für Alexis Alátsis ist der Wahlsieg der Syriza-Partei in Griechenland zwiespältig: Einerseits könne er die Jubelschreie verstehen. Andererseits gebe es zu wenig um den Erfolg der rechtsradikalen Goldenen Morgenröte, die die drittmeisten Stimmen erhielt. Mehr

weitere Beiträge

Fazit / Archiv | Beitrag vom 10.10.2012

Ein Lob auf die Brüsseler Beamten

Robert Menasse und Daniel Cohn-Bendit auf dem Blauen Sofa

"Es gibt viele Beamte, die unheimlich gebildet sind", sagt Daniel Cohn-Bendit.
"Es gibt viele Beamte, die unheimlich gebildet sind", sagt Daniel Cohn-Bendit. (AP)

Ein Politiker und ein Schriftsteller mit dem gleichen Thema: Daniel Cohn-Bendit und Robert Menasse widmen sich in ihren neuen Büchern Europa. Im Gespräch auf dem Blauen Sofa machen sie deutlich: Die Brüsseler Bürokraten sind viel sympathischer, als man gemeinhin annimmt.

Humorvoll, belesen und multikulturell - so sind die EU-Beamten in Brüssel. Das jedenfalls behaupten der Politiker Daniel Cohn-Bendit und der Schriftsteller Robert Menasse. Beide befassen sich in ihren neuen Büchern mit dem Thema Europa. Cohn-Bendit in dem Manifest "Für Europa!", Menasse in seinem Essay "Der europäische Landbote". Im Gespräch auf dem Blauen Sofa räumen sie auf mit so manchem Vorurteil über die Menschen, die die EU am Laufen halten.

Hören Sie das Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit und Robert Menasse mindestens bis zum 10. März 2013 als mp3-Audio.