Nachspiel / Archiv /

Edelfeder im Spiel

Wie Sportlerbücher entstehen

Von Matthias Eckoldt

Auch von ihm gibt es ein Buch: Fußballer Philipp Lahm.
Auch von ihm gibt es ein Buch: Fußballer Philipp Lahm. (picture alliance / dpa / Peter Steffen)

Es heißt, dass man im Leben nur eine Sache wirklich gut kann. Diese Lebensweisheit fällt insbesondere bei Hochleistungssportlern auf. Dennoch stürmen Bücher unserer Sportidole regelmäßig die Bestsellerlisten. Von Olli Kahn bis Philipp Lahm und von Graciano Rocchigiani bis Henry Maske.

Wie entstehen diese Bücher, die oft höhere Auflagen erzielen als jene anerkannter Autoren? Was interessiert Verlage jenseits der lukrativen Gewinnspanne an solchen Projekten? Und wer sind die Ghostwriter der Stars, deren Namen oft nicht einmal auf''s Cover kommen?´

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Nachspiel

Körper und GeistImmer unter Strom

Der deutsche Diskuswerfer Robert Harting trainiert im Kraftraum des Bundesleistungszentrums Kienbaum bei Berlin.

Die Zeiten, in denen Krafttraining ein prolliges Image anhaftete, sind vorbei. Heute gehört es zum guten Ton, ins Studio zu gehen. Aber wer trainiert wie? Und gibt es noch den klassischen Bodybuilder?

Ein Ball für viele Fälle

Klaas Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 beim Zirkeltraining mit einem Medizinball

Generationen von Schülern wurden mit ihm malträtiert. Felix Magath verdankt seinen Spitznamen "Quälix" nicht zuletzt der Vorliebe für dieses unhandliche Trainingsgerät. Am Medizinball scheiden sich bis heute die Geister.

TSV Friedland 1814200 Jahre Turnsport

Das historische Gebäude der ehemaligen Wassermühle in Friedland in Mecklenburg-Vorpommern

Er hat ein Kaiserreich, zwei Weltkriege, eine deutsche Teilung und den Mauerfall überdauert: Der TSV Friedland 1814 ist der älteste Sportverein hierzulande. Wenn das kein Grund zu feiern ist.