Seit 00:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Feature
 
 

Echtzeit

Sendung vom 14.01.2017

Fat AcceptanceRaus aus dem Kartoffelsack!

Plus-Size Models posieren am 30.06.2016 in Berlin im Rahmen des Fotoprojekts "Bodylove" für ein realistisches Frauenbild. Dabei präsentieren sich Menschen fast nackt, selbstbewusst und glücklich vor der Kamera. Sie zeigen, wie vielfältig körperliche Individualität ist. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Das Thema Übergewicht ist in der Modewelt angekommen. Wir sprechen mit Julia Chevalley über Fat Acceptance. Sie betreibt in Berlin einen Concept Store für Plus Size Fashion: Die früher üblichen fetten Lettern "XXL-Mode" sucht man dort vergebens.

Ein Model wartet am 16.1.2013 Backstage bei der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin auf die Dimitri-Show. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Berlin Fashion WeekWo sich alles um Mode dreht

Fasern der Zukunft, Fat Acceptance und neue Mode aus der Hauptstadt: Weil am Dienstag in Berlin die Fashion Week startet, nimmt die "Echtzeit" aktuelle Phänomene aus der Modewelt unter die Lupe.

Sendung vom 07.01.2017
A woman is seen attending the 'Rock to the Park' music festival in Bogota, Colombia, 04 July 2010.  (picture alliance / dpa / Leonardo Munoz)

Moden und TrendsReine Kopfsache

Frisur, Hut und Kopfairbag: In der "Echtzeit" geht es um Trends und Moden für das menschliche Haupt. Ein Berliner Friseur steht unter anderem Rede und Antwort auf die Frage, welche Haartracht im Jahr 2017 angesagt ist.

Sendung vom 17.12.2016
Eine Reihe senkrecht stehender Glühbirnen auf blauer Fläche, eine der Glühbirnen leuchtet (imago / imagebroker)

EnergieDie Kraft, die alles bewegt

Die Energiewende als Designproblem, fossile Brennstoffe als Nahrungsmittel und die ganz persönliche Energie, die jeder Mensch ausstrahlt: In der letzten Echtzeit dieses Jahres betrachten wir das Thema Energie einmal anders.

Sendung vom 10.12.2016
Toilettenpapierhalter mit einer leeren Rolle Klopapier (picture alliance / dpa)

Mangel Über das, was fehlt…

Mangel ist, wenn wir auf etwas verzichten müssen, das wir wirklich brauchen. Aber was macht eine Gesellschaft, in der alles im Überfluss da ist? - Sie inszeniert den Mangel. Manchmal wird aber auch etwas für einen Mangel gehalten, was gar keiner ist.

Sendung vom 03.12.2016
Musemsleiter Yilmaz Dziewior hat noch Platz im Bücherregal. Das einzige Kunstwerk, das in seinem "Direktorenzimmer" hängt, ist ein Foto von Rosemarie Trockel. Es zeigt den Videokünstler Marcel Odenbach als Marlboro Man.  (Susanne Luerweg, Sabine Oelze)

Doku-SerieDas Direktorenzimmer

"Das Direktorenzimmer" ist eine Reise zu sechs großen deutschen Museen. Und zugleich ein Besuch an einen Ort, den die meisten von uns nie zu sehen bekommen werden.

Überflutungen in der Stadt Fuzhou im Südosten Chinas: Sie wurden durch den Taifun Megi verursacht, der heftigen Regen mitführte; Aufnahme vom 28. September 2016 (picture alliance / dpa)

Kreativer UmweltschutzAlles öko!

Das Ökosystem spielt verrückt – wegen uns. Wie gehen wir damit um? In unserer Sendung stellen wir kreative Lösungen vor: eine Designerin, die mit Seetang arbeitet, Architekten, die Landart-Behausung entwerfen und Großstädte, die sich mit Wasserreservoirs gegen Starkregen schützen.

Sendung vom 26.11.2016
"Einfach" ist oft komplizierter als alles andere - zum Beispiel das Einrad. (dpa-Zentralbild)

Wege zum ZielEinfach!

Weil vieles mittlerweile sehr kompliziert ist, liegt vielleicht im "Einfachen" die große Lösung. Ganz offensichtlich "einfach" ist in Tadschikistan der Weg zum Rausch. Bei der Kleidung ist der "Einteiler" nicht unbedingt das Einfachste, aber "einfach" ist vielleicht nicht die Lösung für das Chaos.

Sendung vom 19.11.2016Sendung vom 12.11.2016
Eine junge Frau umarmt einen älteren, weißhaarigen Mann im schwarzen Anzug und deutet einen Kuss an. (imago/Westend61)

Menschen als LeihobjektMiet' mich!

Keine Lust, alleine spazieren zu gehen? Kein Problem! Im Internet lässt sich eine Begleitung problemlos mieten. Genauso wie Freunde, People Walker oder Sugar Daddys. Wir erklären, wie das funktioniert.

Sendung vom 05.11.2016Sendung vom 29.10.2016
Dieses Bild zeigt den Syrer Ali - nicht unmittelbar nach seiner Flucht, sondern nach einer durchzechten Nacht auf dem Fusion Festival im Sommer 2016 (Privat)

Doku-Serie Von Masyaf ins Berghain

Ali ist ein Bilderbuch-Hipster mit Skinnyjeans und Undercut. In der Schlange vor dem Berghain wird er für einen Partytouristen aus Spanien gehalten. Doch Ali ist ein Geflüchteter aus Syrien. Der Feature-Autor Christoph Spittler begleitet ihn durch seinen atemlosen Alltag.

Seite 1/16
Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur