Dienstag, 21. Oktober 2014MESZ21:58 Uhr

Zeitfragen

YogaLukrative Haltungen
Yoga-Übungen im Berliner Olympiastadion.

Om, Sonnengruß, Krieger 1 und 2, Savasana oder Namaste: Yogabegriffe sind keine Fremdwörter mehr. Die Körperlehre hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt.Mehr

Brief zum EU-KlimagipfelVom Saulus zum Paulus?
In einem Eisbärenkostüm in Lebensgröße stehen am 23.03.2013 Greenpeace-Aktivisten vor einer Shell-Tankstelle in Hannover. Greenpeace macht mit Aktionen auf einen bundesweiten Protest gegen Ölbohrungen in der Arktis aufmerksam.

Kurz vor dem EU-Klimagipfel haben 57 Unternehmen in einem offenen Brief ihre Sorge über verzögertes Handeln gegen den Klimawandel ausgedrückt. Shell, Coca-Cola, Ikea und Co als Vorreiter in der Umweltpolitik?Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 23.08.2010

Dienstmaserati und Traumrendite

Vom neuen Profitstreben in der Sozialarbeit

Von Peter Kessen

Geld machen mit Wohltätigkeit
Geld machen mit Wohltätigkeit (Stock.XCHNG / Sanja Gjenero)

Der Maserati des Geschäftsführers der Berliner Treberhilfe machte bundesweit Schlagzeilen. Mittlerweile tauchen in den Medien immer mehr Beispiele dubioser Sozialfirmen auf, zumeist gemeinnützige GmbHs. Für die Anbieter eröffnen sich viele Chancen, besonders lukrative Strukturen aufzubauen.

Die GmbH erlaubt viele Möglichkeiten Gewinne herauszuziehen - trotz Gemeinnützigkeit. Für Stefan Thyroke, Berliner ver.di-Betreuungssekretär für die Branche, ist der Bereich der freien Träger ein "Sumpfgebiet", in dem Fälle von Filz und Korruption fast alltäglich seien.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat