Samstag, 30. August 2014MESZ20:21 Uhr
August 2014
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Länderreport

QuerfeldeinHohe Genüsse

Querfeldein geht heute auf spätsommerliche Landesküchentour. Und weil der Mensch nicht von Brot allein lebt, gibt es dazu Musik aus der norddeutschen Soulküche von der Band Rhonda.Mehr

StadtgeschichteNett zu Brecht
Undatierte Aufnahme des Dichters Bertolt Brecht

In seiner Geburtsstadt Augsburg war Brecht lange als Kommunist und Weiberheld verschrien, er galt als Feind der Stadt. Man nahm ihm übel, dass er nach dem Exil in die DDR ging. Doch mittlerweile ist Brecht beliebt in Augsburg.Mehr

MusikMit dem Herz auf der Zunge
Teile des Hamburger Hafens und die Elbe im Licht der untergehenden Sonne.

Hamburg ist stolz auf seine musikalische Tradition. Den Hafen, wo früher Seemannslieder gesungen wurden, gibt es kaum noch, an den Landungsbrücken spielen Hamburger Bands inzwischen Hip Hop, Funk und Soul - ein Blick in die hanseatische Musikseele.Mehr

weitere Beiträge

Die Reportage

Sendung vom 24.08.2014

FrankreichDie Bulldozer kommen

Familie Lucan in der Siedlung im Wald.

In Frankreich leben die meisten Roma in Slums, die sie auf Niemandsland neben Autobahnen, unter Brücken oder in Wäldchen am Rand der Städte errichten. Auch der Rumäne Florin Lucan wohnt schon seit acht Jahren mit seiner Familie in Hüttenlagern bei Paris.

Sendung vom 17.08.2014
Ein bewaffneter Ranger im Virunga-Nationalpark in der Republik Kongo

KongoSupernasen im Regenwald

Im kongolesischen Virunga-Nationalpark leben seltene Tierarten, wie der Berggorilla, die durch Wilderer und Milizen bedroht werden. Deutsche Kripobeamten und Schweizer Kollegen bilden Wildhüter aus, um mit einer Hundestaffel gegen die Gefahr vorzugehen.

Sendung vom 10.08.2014

DDRDie Bunkersymphonie

Für gut 100 Euro kann man am Rennsteig im Thüringer Wald erleben, wie das DDR-Kasernenleben war. Unser Autor Heimer Kiesel hat an der Tour durch den ehemaligen Stasibunker teilgenommen - als einziger "Wessi" in einer Gruppe von "Ossis".

Sendung vom 03.08.2014
Monumentalkunstwerk "Molecule Man" auf der Spree Berlin.

EntschleunigenLoslaufen und loslassen

Sommer: Zeit, um den Kopf frei zu bekommen und loszulaufen. Immer Richtung Osten, dorthin, wo die Sonne aufgeht und spüren, was das mit einem selber macht. Julius Stucke hat Smartphone mit GPS gegen einen Kompass eingetauscht und hat sich auf den Weg gemacht.

Sendung vom 27.07.2014Sendung vom 20.07.2014
Ein Rollstuhl steht zusammengeklappt in einem Hausflur.

Armutsfalle PflegeFrau Lonn wird arm

Renate Lonn wird im Alter arm sein. Das weiß sie jetzt schon, mit Mitte 50. Ihr Rentenanspruch ist minimal, denn sie hat sieben Jahre lang ihre demente Mutter gepflegt. Nach deren Tod muss die Tochter ihr Leben neu ordnen.

Sendung vom 13.07.2014
Das Ortsschild von Riace in Kalabrien

ItalienWillkommen in Riace

"Stadt der Zukunft" und "Dorf der Begegnung" – so nennt sich ein kleiner Ort in Süditalien. Flüchtlinge aus Afrika, Afghanistan und Syrien geben Riace ein neues Gesicht.

Sendung vom 06.07.2014
Zuckerrohrpflanzen

NicaraguaDie Insel der Witwen

Die Arbeit auf Zuckerrohrfeldern ist hart, aber in Nicaragua macht sie auch krank. Jedes Jahr sterben Hunderte von Arbeitern an Nierenversagen. Um den Ursachen auf den Grund zu gehen, fehlt das Geld - und die Plantagenbesitzer schweigen.

Sendung vom 29.06.2014
Sogenannte "Liebesschlösser" hängen am Geländer der Fußgängerbrücke "Eiserner Steg" in Frankfurt am Main

BürokratieLeichter heiraten

Weil deutsche Behörden zu bürokratisch und langsam sind, gehen jedes Jahr über 2000 Paare zum Heiraten über die Grenze nach Dänemark, Tendenz steigend. Das Städtchen Tønder hat sich regelrecht zu einer "Heiratsfabrik" entwickelt.

Sendung vom 22.06.2014
Eine stilisierte Familie mit Vater, Mutter und einem Kind ist auf einem Familienparkplatz am 03.06.2014 im Parkhaus eines neuen Einkaufszentrums im Zentrum von Leipzig (Sachsen) aufgemalt.

NachwuchsMutter, Co-Vater & Kind

Zwei Menschen, die gemeinsam ein Kind zeugen, aber kein Liebespaar sind: Bei Kinderwunsch ohne passenden Partner kann man sich im Netz zusammen finden. Das ist mittlerweile nicht mehr unüblich - aber solche Familien stehen vor ganz eigenen Herausforderungen.

Sendung vom 15.06.2014
Blick durch die verschließbare Luke einer Sicherheitstür in der Maßregelvollzugsklinik in Dortmund.

Hinter der Schleuse

Psychisch kranke Straftäter erscheinen als besonders gefährlich, weil sie für unberechenbar gehalten werden. Krimis greifen oft auf diese Stereotype zurück, auch Fälle wie der des norwegischen Attentäters Breivik machen Angst.

Sendung vom 09.06.2014
Strand von Ipanema in Rio de Janeiro

BrasilienDas Mädchen von Ipanema

Es ist eines der bekanntesten Lieder der Welt. Die Melodie simpel und eingängig, die rhythmische Struktur aber so komplex, das Jazz-Theoretiker ganze Bücher darüber schreiben: "Girl from Ipanema". Eine Suche nach den Spuren eines Songs.

Sendung vom 08.06.2014
Bosnische Fans vor dem Spiel gegen Ägypten

FussballDie Stunde der Drachen

Eine Regierung nach der nächsten scheitert in Bosnien daran, das gespaltene Land zu vereinen. Nur der Nationalmannschaft ist es gelungen, in der vom Krieg gezeichneten Gesellschaft neue Hoffnung zu wecken. Die Geschichte eines Fußballmärchens.

Sendung vom 01.06.2014
Kohlernte in Dithmarschen

LebensmittelKönig Kohl

Dithmarschen gilt als die Kohlkopfkammer Deutschlands. Das urdeutsche Gemüse landet auch in den Dönerbuden der Großstädte. Dafür fährt zum Beispiel ein Mal in der Woche ein Lastwagen mit Weißkohl nach Berlin.

Sendung vom 25.05.2014
Die Potemkin-Treppe in Odessa

UkraineStadt zwischen Angst und Hoffnung

Es war hier stets friedlich und multikulturell, doch jetzt leben die Menschen in Odessa in Angst. Zuletzt kamen 48 Ukrainer bei einem Brand qualvoll zu Tode. Joachim Baumann, der mehrere Jahre in Odessa gelebt hat, berichtet aus einer zerrissenen Stadt.

Sendung vom 18.05.2014
Je jünger die Flüchtlinge, umso mehr Zeit haben sie, um Deutsch zu lernen.

FlüchtlingeKaltstart im Klassenzimmer

Sie kommen aus Syrien, aus Afrika, aus dem Irak und werden in Deutschland in eine unbekannte Welt gestoßen: Junge Flüchtlinge, die gezwungen wurden, zusammen mit ihren Familien ihre Heimatländer zu verlassen. In Deutschland müssen sie im Schnellverfahren Deutsch lernen.

Sendung vom 11.05.2014
Eine Straßenecke im mexikanischen Tehuitzingo

KriminalitätMonas Mörder

Am 11. Januar 2011 wird eine deutsche Staatsbürgerin zusammen mit ihrem Mann in Mexiko ermordet. Alles deutet darauf hin, dass der Mord in Zusammenhang mit Korruption und Drogenkriminalität steht.

Sendung vom 04.05.2014
Juden im Mai 1941 vor ihrer Deportation nach Auschwitz auf dem Bahnsteig von Pithiviers in Frankreich.

HolocaustRahel soll leben

Rahel Mann, geboren 1937, verbrachte die Nazizeit in Berlin. Zunächst getarnt als "arisches" Kind, zuletzt versteckt in einem Keller in Schöneberg. Und sie hat es geschafft, trotz der widrigen Umstände ihr Leben nicht zu erleiden, sondern zu gestalten.

Sendung vom 01.05.2014
Arbeiter in Colorado sortieren Marihuana

Legalize it!Rocky Mountain High

In Colorado boomt das Geschäft rund um Marihuana. Anfang des Jahres hat der US-Bundesstaat die Droge legalisiert. Alleine dort werden die Steuereinnahmen für dieses Jahr auf 160 Millionen geschätzt.

Sendung vom 27.04.2014Sendung vom 21.04.2014
Ein Rollstuhl steht in einer Grünanlage.

KrankheitLieben heißt Pflegen

Pflege ist Frauensache? Nicht ganz. Inzwischen pflegen 1,5 Millionen Männer die eigene Frau oder Mutter. Ingo Dahmer lebt gemeinsam mit Frau und Kindern in Dortmund. Mit gerade mal 38 Jahren erlitt seine Frau einen schweren Schlaganfall.

Sendung vom 20.04.2014
Die Tänzerin Natascha Ahlborn bei einem Auftritt der Palm Springs Follies

ShowgeschäftThe last Hurrah

Eine legendäre Tanzrevue ist die Hauptattraktion in der Wüstenstadt Palm Springs. Sie bringt die 50er-, 60er- und 70er-Jahre auf die Bühne – mit Protagonisten, die alt genug sind, jene Jahre miterlebt zu haben. Doch jetzt steht die Show vor dem Aus.

Sendung vom 18.04.2014
Ali Güngörmüs

KüchenchefStress mit Sternen

Ali Güngörmüs hat einen Stern im Michelin-Gourmetführer. Für den Hamburger Koch bedeutet das Stress vom Einkauf bis zum Abwasch. Jeder Handgriff muss sitzen, jede Deko auf dem Teller ein Kunstwerk sein.

Sendung vom 13.04.2014
Bettina Landgrafe steht an einem Auto.

Die blonde KöniginAls Nana in Ghana

Bettina Landgrafe wurde in dem ghanaischen Dorf Apewu zur Mutter eines Stammes, zur Nana, ernannt und so für ihre Entwicklungsarbeit geehrt. Wie lebt es sich als deutsche Nana in Ghana?

Sendung vom 06.04.2014
Reisebus

Unterwegs38 Stunden bis Euroland

Bulgarien gehört zur EU, aber für die in Deutschland beschäftigten Arbeiter aus dem armen Mitgliedsland ist ihr Zuhause zwei Tage weg - sie müssen den Bus nehmen. Eine Reisebegleitung.

Seite 1/18