• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 15.02.2012

Die politische Fassenacht

Mainz, wie es wettert und lacht

Von Hans-Peter Betz

Fastnacht in Mainz: Nicht nur Kokolores (AP)
Fastnacht in Mainz: Nicht nur Kokolores (AP)

Besonders beliebt sind in Mainz die Fastnachtsvorträge ohne politischen Inhalt. Schenkelklopfer, Lach- und Brüllvorträge, sogenannter Kokolores. Doch wer die Fastnacht darauf reduziert, verkennt sie völlig. Denn ein besonderes Merkmal der Fastnacht in Mainz ist gerade der politische literarische Vortrag.

Die Aufgabe des Till Eulenspiegels, des mittelalterlichen Hofnarren, den Regierenden die Meinung unverblümt zu sagen, dies hat in Mainz eine Tradition, die gepflegt wird, und die sehr zu ihrem bundesweiten Erfolg beigetragen hat - damals so wie heute, heute so wie damals. Der Länderreport verschafft Ihnen einen Überblick zur Geschichte der politischen Fastnacht.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Politische Fassenacht (pdf)
Politische Fassenacht (txt)

Länderreport

Glosse zur Saarland-Wahl Wie der Schulz-Effekt der CDU hilft
SPD-Chef Schulz spricht im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Im Hintergrund sind SPD-Vize Stegner und die saarländische Spitzenkandidatin Rehlinger. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Im Saarland hat die CDU klar gewonnen, die SPD konnte nicht vom Hype um ihren Kanzlerkandidaten Martin Schulz profitieren. Der Schulz-Effekt war aber trotzdem da - nur: er hat der CDU Stimmen verschafft, nicht der SPD. Und, auch die Grünen sind Schulz-OpferMehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur