Samstag, 1. November 2014MEZ11:31 Uhr

Kriminalhörspiel

Serjosha & Schultz
Bürogebäude auf dem Gelände des Bundesnachrichtendienstes (BDN), aufgenommen am 31.03.214 in Berlin während des Festaktes zur Eröffnung der Nordbebauung der Zentrale des BND.

Brandenburg, Ende der 1990er Jahre: Zwei Kriminalistinnen aus Ost und West führt ihr erster Fall in die Nähe des BND und des Bundeskanzleramtes.Mehr

Vater, Mörder, Kind
Computertastatur, 2012 fotografiert

In seinem ersten Leben wohnt Furio Guerri mit seiner schönen Frau und seiner kleinen Tochter in einem schmucken Reihenhaus. Als er entdeckt, dass Lisa ihn betrügt, bringt er sie im Affekt um und muss ins Gefängnis. Mehr

UrsendungDer Mendelssohnriss
Schauspielerin Maren Kroymann in der Hörspielproduktion "Mendelssohnsriss" von Joy Markert, DKultur, 2014

Privatdetektivin Cher Ebinger reist nach Leipzig, um ihre verzweifelte Freundin Ingrid zu besuchen. Deren Kinder, Vincent und Lilly, wurden tot vor den Gräbern von Felix Mendelssohn und seiner Schwester Fanny Hensel aufgefunden. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 04.03.2013

Die Maske des Mörders

Von Patrick Hampton

Im Atelier wird versehentlich scharf geschossen.
Im Atelier wird versehentlich scharf geschossen. (AP)

Filmaufnahmen in einem Atelier, gedreht wird die Mordszene: Schauspielerin Daisy Colin muss auf einen unbekannten Eindringling schießen. Der Revolver ist aber nicht mit Platzpatronen, sondern scharf geladen. Ihr Filmpartner bleibt tot am Boden liegen.

Inspektor Campbell von Scotland Yard findet in der Tasche des Toten einen Drohbrief: "Die Stunde der Abrechnung ist gekommen, Sie werden den morgigen Tag nicht überleben."

Nächstes Opfer ist die Lehrerin Sheila Bird. Auch sie hatte vor ihrem Tod einen Brief erhalten. Sheila war Geschworene in einem Prozess. Könnte das eine Spur zum Mörder sein?


Hörspielbearbeitung: Hellmuth Kirchhammer
Regie: Heinz Schimmelpfennig
Komposition: Hans-Peter Haller
Mit: René Deltgen, Wolfgang Reinsch, Hanns Bernhardt u.v.a.
Produktion: BR 1967
Länge: 47‘55


Kurt Vethake (1919-1990), Autor, Hörspielregisseur und Produzent. Als Pseudonyme verwendete er die Namen Patrick Hampton, Teddy Parker, Axel Busch und Peter Ott. Er produzierte über 100 Hörspiele.