Freitag, 6. März 2015MEZ13:40 Uhr

Länderreport

Schleswig-HolsteinSpitzenreiter in Sachen Latein
Die Lehrerin Dr. Silvia Schischwani unterichtet in einer 8. Klasse. (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

Latein lebt - zumindest an den Schulen Schleswig-Holsteins. Das nördliche Bundesland hat sich seit der Jahrtausendwende zu einer Latein-Hochburg entwickelt, über elf Prozent der Schüler lernen hier die tote Sprache. Mehr

NRW streitet ums LatinumMit dem Latein am Ende?
Lehrbücher für den Lateinunterricht (dpa / picture alliance / Marcel Mettelsiefen)

Lehramt mit oder ohne Latinum - das ist in Nordrhein-Westfalen die große Streitfrage. Die Landesregierung überlegt, auf den Nachweis von Lateinkenntnissen für künftige Lehrer zu verzichten. Altphilologen laufen dagegen Sturm.Mehr

LesezeichenLeipziger Allerlei
Besucher der Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin sitzen zwischen Bücherregalen.  (dpa / picture alliance / Tim Brakemeier)

Bücher gibt's noch, Lesezeichen kaum noch: jedenfalls nicht mehr die schönen, die verzierten oder bedruckten. Nein, heutzutage lässt der größte Teil der Buchhalter andere Merkzeichen zwischen den Seiten zurück.Mehr

weitere Beiträge

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 26.07.2012

Die Kleine Sprachgeschichte: Sorbisch

Oder: Warum die da so anders sprechen

Von Matthias Biskupek

Junge Frauen in traditioneller sorbischer Tracht. (AP)
Junge Frauen in traditioneller sorbischer Tracht. (AP)

Ist denn hier schon Polen, fragen sich manche Touristen, so sie einen Sorben hören, also einen Nachfahren jener slawischen Stämme, die vor über 1500 Jahren in das damals fast menschenleere Gebiet zwischen Rügen und Ostthüringen einwanderten.

Die Völkerwanderpfade sind nicht mehr sichtbar, wiewohl Ortsnamenschilder davon künden. Eine Sprachinsel auf dem Festland ist geblieben, eine der vier anerkannten Minderheitensprachen in Deutschland hörbar.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat