Seit 23:05 Uhr Fazit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
 
 

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 09.04.2008

Die Hand

Von Koraljka Meštrović

"Die Hand" entstand 2004. (Stock.XCHNG / Cathy Kaplan)
"Die Hand" entstand 2004. (Stock.XCHNG / Cathy Kaplan)

Der Pathologe untersucht eine Hand: "Kurz unterhalb des Ellenbogens abgetrennt. Die Hand einer Frau. Gepflegt. Frisch manikürt. Die Besitzerin war etwa 25 bis 35 Jahre alt. An der Hand gibt es einige ältere Narben, mit einem scharfen Gegenstand zugefügt. Einige alte Einstiche. An der Hand befindet sich ein Ehering, Weißgold. Auf der Innenseite des Ringes der Name des Ehemannes und das Hochzeitsdatum. Das wär's."

Welches Drama sich hinter dieser bildschönen Frauenhand verbirgt, kann der Pathologe nicht diagnostizieren.

Übersetzung aus dem Kroatischen: Jana Mayer-Kristic
Regie: Ulrike Brinkmann
Komposition: Gerriet K. Sharma
Darsteller: Katja Danowski, Ingo Hülsmann, Thomas Neumann, Corinna Kirchhoff u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 35'15

Koraljka Meštrović, geboren 1970 in Zagreb, studierte Sprachwissenschaften und Dramaturgie. Sie arbeitet hauptsächlich für den Film. "Die Hand" entstand 2004 als zweiter Teil der Hörspiel-Trilogie für Deutschlandradio Kultur und das Kroatische Radio. - Siehe auch Ursendung "Träumen" am 16. April 2008.

Hörspiel

Schriften-StellerRotoradio
Informationswand zur Radio-Revue. (Ferdinand Kriwet)

Kriwets Erstlingswerk "ROTOR" von 1961 ist die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ichs. Der Autor hat sich an eine Auswahl und neue Zusammenfügung gewagt. Mehr

Soldaten überallTräumt?
Wohnung im Stil der 50er Jahre, Wohnzimmer.  (imago / Peter Widmann)

Eine fiktionale Zeitreise durch Tagträume, Albträume und traumhafte Realitäten, eine Viertelstunde TV-Nachrichten, das ist die tägliche Dosis Realität in allen Stuben. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur