Mittwoch, 3. September 2014MESZ06:37 Uhr

Feature

UrsendungGuten Tag auf Polnisch
Blick auf den East River mit Manhattan im Hintergrund, aufgenommen vom Ufer in Williamsburg, Brooklyn, New York am 22.06.2014.

Park Avenue in Manhattan – wer hier lebt, hat es geschafft. Ann Elizabeth wohnt in einem ehemaligen Aparthotel im 24. Stock. Ihre Vorfahren stammen aus Oberschlesien. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Der hinkende Hund
Blick auf die Hafenpromenade von Nizza.

Der einst angesagte Maler P.P. Linde hat sich, um seine künstlerische Schaffenskrise zu bewältigen, in einen kleinen Ort nach Südfrankreich geflüchtet. Doch die Ruhe, die er dort gesucht hat, hält nicht lange vor.Mehr

weitere Beiträge

Feature / Archiv | Beitrag vom 07.07.2012

Die Gartengallier

Unbeugsamer Widerstand in Wiener Neustadt

Von Monika Kalcsics

"Die Gartengallier" demonstrieren gegen ein islamisches Kulturzentrum.
"Die Gartengallier" demonstrieren gegen ein islamisches Kulturzentrum. (Stock.XCHNG / Janie Pickles)

2010 schließt sich eine kleine Gruppe Schrebergärtner in Wiener Neustadt unter dem Namen "Die Gartengallier" zusammen. Sie fühlen sich als benachteiligte Minderheit im eigenen Land. Direkt neben ihren Gärten soll ein islamisches Kulturzentrum gebaut werden.

Dagegen wollen sie sich wehren und schließen sich der "Bewegung Pro Österreich" an, die sich gegen die Islamisierung Österreichs richtet. Die Bauarbeiten für das neue Kulturzentrum nehmen ihren Lauf, die Emotionen steigern sich. Dem Kermes-Fest, dem Tag der offenen Tür, bleiben die Gartengallier fern, sie filmen stattdessen gesetzeswidrig parkende Autos.


Regie: die Autorin
Mit: Klaus Höring, Alexander Rossi
Ton: Robert Pavlecka
Produktion: ORF 2011
Länge: 53‘40


Monika Kalcsics, geboren 1974 in Graz, studierte Politikwissenschaft und Spanisch, lebt in Wien. Absolvierte 2007 die Master School der EBU. Seit 2000 freie Hörfunkjournalistin. Zuletzt: "Pakistan 2010 - Tagebuch einer Katastrophenhilfe" (ORF 2010). Das Stück "Die Gartengallier" wurde mit dem "featurepreis ‘11" der Stiftung Radio Basel ausgezeichnet.