Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 16.08.2008

Die drei Sterne des Orion

Eine Spurensuche in den Hochburgen der japanischen Studentenbewegung

Von Malte Jaspersen

Japanischer Tempel (AP)
Japanischer Tempel (AP)

1968: An über 100 japanischen Universitäten gärt es. Der studentische Unmut entzündet sich am Vietnamkrieg, dem japanisch-amerikanischen Sicherheitsbündnis, dem Tennosystem. Auch Theater, Film und Literatur suchen nach neuen Ausdrucksformen. Die Niederschlagung der Revolte mündet in eine Zersplitterung der Bewegung.

Was ist aus den japanischen 68ern geworden? Der Autor spricht mit einstigen Aktivisten über alte Ideale und heutige Realitäten, über Träume, Tränengaswolken und "uchi-geba": die Terrorisierung eigener Genossen.

Regie: der Autor
Darsteller: Sophie Rois, Winnie Böwe, Joachim Schönfeld, Bernhard Schütz
Produktion: Rundfunk Berlin Brandenburg/ Radio Bremen 2008
Länge: 53'30

Malte Jaspersen, geboren 1955 in Köln, lebt seit 1989 in Kyoto. Radioautor und Regisseur. Zuletzt: "DO MAU oder: Mein Onkel, der 'Chinese'" (DKultur/ RB 2007).

Feature

Reihe: Geld und WutDr. C's Conversationslexikon
Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass man Schulden zurückzahlen muss? (imago)

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass man Schulden zurückzahlen muss? Eine saubere Bilanz! Selbst der Finanzminister hält Schulden für notwendig und findet absurd, sie nicht machen zu wollen, in bestimmten Grenzen, versteht sich! Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur