Freitag, 29. Mai 2015MESZ16:20 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

31.05.2015, 11:05 Uhr Deutschlandrundfahrt
Spaziergänge mit Prominenten
Mit Olaf Kosert und dem Schauspieler, Sänger, Autor und Liedermacher Klaus Hoffmann durch das alte West-Berlin
(Wdh. v. 17.08.2014)
Klaus Hoffmann wurde am 26. März 1951 in Berlin geboren. Seine Kindheit wurde vom frühen Tod des Vaters, des Finanzbeamten Erich Hoffmann, 1961 überschattet. Schon während der Lehre zum Großhandelskaufmann 1967 entdeckte Klaus Hoffmann die Liebe zur Musik. Erste Auftritte in Charlottenburger Szenekneipen, in denen zeitgleich auch Reinhard Mey und Hannes Wader ihre Karrieren begründen. Nach der Lehre unternahm Hoffmann eine Afghanistan-Reise, bevor er 1970 ein Schauspielstudium an der Berliner Max Reinhardt Schule begann. Auch während des Studiums arbeitete er intensiv an seiner Karriere als Liedermacher. Nach einigen Theaterengagements und ersten Filmrollen, wurde insbesondere die Hauptrolle in der Verfilmung von Ulrich Plenzdorfs „Die neuen Leiden des jungen W.“ zu einem großen Erfolg. Mit „Klaus Hoffmann“ veröffentlichte er 1975 sein erstes Album, bis heute folgten rund 30 weitere. Nach jedem neuen Album unternahm Hoffmann ausgedehnte Tourneen, durch die er sich ein treues Publikum erspielte. Berlin ist ein roter Faden durch das Werk Hoffmanns, immer wieder setzte er seiner Heimatstadt kleine musikalische Denkmäler. Außerdem gilt Klaus Hoffmann als der führende deutsche Interpret der Chansons von Jacques Brél. Seit dem Jahr 2000 hat Klaus Hoffmann auch drei Romane veröffentlicht. Inzwischen ist er 64 Jahre alt und hat viel zu erzählen: Über sein Leben, die Musik und seine Heimatstadt: Berlin.

Deutschlandrundfahrt

Sendung am 31.05.2015 um 11:05 UhrSendung vom 24.05.2015Sendung vom 17.05.2015Sendung vom 10.05.2015
Berlin, 04.10.2012 Ausstellung / Neues Museum Russen & Deutsche 1000 Jahre Kunst, Geschichte und Kultur Aus dem Bernsteinzimmer - das einzig erhaltene Originalmosaik.  ( imago / Thomas Lebie)

Einem Mythos auf der Spur Die Bernsteinzimmer in Deutschland

Es ist legendär: das Bernsteinzimmer aus dem Katharinen-Palast bei Sankt Petersburg. Seine Spur verliert sich in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Einige Schatzsucher sind überzeugt: Es wurde bei einer Nacht- und Nebelaktion nach Deutschland gebracht. Nur wohin?

Sendung vom 03.05.2015Sendung vom 26.04.2015
Die Töchter von Horst Dressler haben ihr ganzes Leben über ihren Vater geschwiegen. (picture alliance / dpa / Tim Brakemeier)

Steinach in ThüringenIm Tal liegt noch Schnee von gestern

Steinach im Süden Thüringens. Unzählige Schieferfassaden füllen das Tal und die Hänge. Hier lebte Horst Dressler-Andress, Goebbels Ministerialrat im Reichsministerium für Propaganda, der auch in der DDR Karriere machte. Erstmals reden nun seine Töchter über den Vater.

Sendung vom 19.04.2015Sendung vom 12.04.2015
Demonstranten ziehen am 28.09.2013 durch die Karl-Liebknecht-Straße in Berlin. Mit einer Demonstration vom Schloßplatz zum Neptunbrunnen demonstrierten Menschen gegen die mangelnde Förderung von freien Künstlern in Berlin und forderten Unterstützung in Höhe von rund 18 Millionen Euro. (picture-alliance / dpa / Florian Schuh)

Freie Kunstszene in BerlinAn den Rand gedrängt

Rund zehn Millionen Touristen besuchen jährlich Berlin - und das ist vor allem dem kreativen Flair der Hauptstadt zu verdanken. Doch immer mehr Künstler werden an die Peripherie gedrängt oder können sich ihre Ateliers nicht mehr leisten.

Sendung vom 05.04.2015Sendung vom 29.03.2015
Blick in die südliche Brunnenstraße Richtung Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte (imago/PEMAX)

Die Berliner BrunnenstraßeVon Ost nach West und immer weiter

Die Berliner Brunnenstraße war zu DDR-Zeiten eine geteilte Straße. Das merkt man ihr noch an: Im Osten läuft sie durch den Stadtteil Mitte und ist schick und hip. Im Westen zieht sie sich durch bröckelndes Sanierungsgebiet. Wie lebt es sich hier?

Sendung vom 22.03.2015Sendung vom 15.03.2015
Porträtfoto der Schriftstellerin Ingrid Noll, aufgenommen am 11.10.2014 auf der 66. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main (dpa / picture alliance / Uwe Zucchi)

Mörderische Mainregion Auf den Spuren der Krimis von Ingrid Noll

Mannheim, Darmstadt, Weinheim oder Heidelberg: Mitten in der hessischen Provinz hat Ingrid Noll ihre Kriminalromane angesiedelt, zwischen Spargelhöfen und Weinbergen. An diese Schauplätze begibt sich Irene Binal - in einer Deutschlandrundfahrt zwischen Fiktion und Wirklichkeit.

Sendung vom 08.03.2015Sendung vom 01.03.2015
Die Ostseeinsel Hiddensee, vom Meer aus gesehen - vorne: die Nordspitze der Insel????? (dpa / picture alliance / Stefan Sauer)

Ostseeinsel HiddenseeDas süße Ländchen

Wie ein Deich liegt das schmale Seepferd Hiddensee vor Rügen. Die Deutschlandrundfahrt nimmt Sie mit auf die Ostseeinsel, die die Einheimischen liebevoll "Söten Länneken" – das "Süße Ländchen" – nennen.

Sendung vom 22.02.2015Sendung vom 15.02.2015Sendung vom 08.02.2015Sendung vom 01.02.2015
US-amerikanische Flagge vor dem Brandenburger Tor  in Berlin (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Ein deutsch-amerikanischer StreifzugAbout Germany

Wenn Amerikaner Deutschland besuchen, fahren sie vor allem nach Bayern und Berlin - sagt die Statistik. Und meistens sind sie mit der Reise hochzufrieden. Die Deutschlandrundfahrt führt an Orte, die für beide Nationen herausragende Bedeutung haben.

Sendung vom 25.01.2015
JVA Meppen (deutschlandradio / Ulf Dammann)

Live aus der JVA MeppenWenn Papa im Gefängnis sitzt

Wenn Väter ins Gefängnis müssen, leiden vor allem ihre Kinder. Sie vermissen den Papa, entwickeln Ängste und Zweifel und schämen sich vor ihren Freunden. In der Justizvollzugsanstalt Meppen sucht man nach neuen Wegen.

Sendung vom 18.01.2015
Die Stadt Mittenwald (Bayern) (picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

KurorteImmer mit der Ruhe

Blauer Himmel, Schäfchenwolken, Blick bis zur Zugspitze. Bergidyll mit Heidi-Romantik am Fuße des Karwendelmassivs, des größten Naturschutzgebietes der Ostalpen. Mittenwald in Oberbayern ist der höchstgelegene Kurort Deutschlands.

Sendung vom 11.01.2015Sendung vom 04.01.2015
Norderney im Winter (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

InsellebenNorderney im Winter

Der Winter verändert das Leben auf der Insel Norderney. Die Menschen, die Natur, die ganze Insel kommt zur Ruhe. Wenn die Touristen weg sind, fällt der Ostfriesischen Insel in der Nordsee wieder ein, was Abgeschiedenheit ist.

Sendung vom 28.12.2014
Wolfgang Niedecken mit dem Deutschlandradio-Team (Deutschlandradio / Nils Heider)

Spaziergänge mit ProminentenMit Wolfgang Niedecken durch Köln

"Es gibt kaum eine Stadt, zu der ihre Bürger so eine emotionale Bindung haben wie Köln", sagt Wolfgang Niedecken. Der Maler und Musiker weiß, wovon er spricht. Als Erfinder des Kölsch-Rock und Begründer der Band BAP ist Köln sein "Heimathafen" geblieben.

Sendung vom 21.12.2014
Blick auf die Betradaburg in der Eifel Ortschaft Mürlenbach. (picture alliance / Hans-Joachim Rech)

Herrschaftliche AnwesenMy Home Is My Castle

Burgfräuleins und Burgherren tragen schon längst keine verspielten mittelalterlichen Trachten mehr. Obwohl sie doch in einer Welt leben, die für viele als Traumwelt verstanden wird. Auf einem Anwesen bei Hamburg hat ein ehemaliger Malermeister sich diesen Wunsch erfüllt.

Sendung vom 14.12.2014
Rathaus und Frauenkirche München (Nagy / Presseamt München)

BayernMia san mia!

Mit der Sendung aus München endet nicht nur die diesjährige "20-Jahre-Deutschlandradio"-Tour durch die deutschen Landeshauptstädte, sie ist auch - nach fast 20 Jahren - die letzte öffentliche Veranstaltung der Deutschlandrundfahrt.

Seite 1/21