Montag, 4. Mai 2015MESZ12:01 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

10.05.2015, 11:05 Uhr Deutschlandrundfahrt
Einem Mythos auf der Spur
Die Bernsteinzimmer in Deutschland
Von Michael Frantzen
(Wdh. v. 23.11.2014)
Es galt einst als achtes Weltwunder: das legendäre Bernsteinzimmer aus dem Katharinen-Palast bei Sankt Petersburg. Legendär ist auch der Mythos, der sich um das Zimmer rankt, dessen Spur sich in den Wirren des Zweiten Weltkrieges verliert. Die deutschen Schatzsuchenden sind überzeugt: Es wurde bei einer Nacht- und Nebelaktion nach Deutschland gebracht. An rund 130 Orten wird der Schatz vermutet. Im Erzgebirgischen zum Beispiel, behauptet der Bürgermeister von Deutschneudorf. Zwar ist Heinz-Peter Haustein bislang Beweise schuldig geblieben, hat aber rund um den Mythos ein kleines Tourismus-Imperium geschaffen. In Wuppertal, behauptet Hobbyforscher Karl-Heinz Kleine, der die Höhlen und alten Luftschutzkeller des Bergischen unbeirrt durchforstet - und das, obwohl "Misserfolg mein ständiger Begleiter heißt". Oder vielleicht doch im Altenburger Land, woran der Thüringer Filmemacher Thomas Kuschel glaubt. Auch wenn er bei der letzten Grabung nicht das Bernsteinzimmer fand, sondern die Leichen sowjetischer Kriegsgefangener.

Deutschlandrundfahrt

Sendung vom 03.05.2015Sendung vom 26.04.2015
Die Töchter von Horst Dressler haben ihr ganzes Leben über ihren Vater geschwiegen. (picture alliance / dpa / Tim Brakemeier)

Steinach in ThüringenIm Tal liegt noch Schnee von gestern

Steinach im Süden Thüringens. Unzählige Schieferfassaden füllen das Tal und die Hänge. Hier lebte Horst Dressler-Andress, Goebbels Ministerialrat im Reichsministerium für Propaganda, der auch in der DDR Karriere machte. Erstmals reden nun seine Töchter über den Vater.

Sendung vom 19.04.2015Sendung vom 12.04.2015
Demonstranten ziehen am 28.09.2013 durch die Karl-Liebknecht-Straße in Berlin. Mit einer Demonstration vom Schloßplatz zum Neptunbrunnen demonstrierten Menschen gegen die mangelnde Förderung von freien Künstlern in Berlin und forderten Unterstützung in Höhe von rund 18 Millionen Euro. (picture-alliance / dpa / Florian Schuh)

Freie Kunstszene in BerlinAn den Rand gedrängt

Rund zehn Millionen Touristen besuchen jährlich Berlin - und das ist vor allem dem kreativen Flair der Hauptstadt zu verdanken. Doch immer mehr Künstler werden an die Peripherie gedrängt oder können sich ihre Ateliers nicht mehr leisten.

Sendung vom 05.04.2015Sendung vom 29.03.2015
Blick in die südliche Brunnenstraße Richtung Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte (imago/PEMAX)

Die Berliner BrunnenstraßeVon Ost nach West und immer weiter

Die Berliner Brunnenstraße war zu DDR-Zeiten eine geteilte Straße. Das merkt man ihr noch an: Im Osten läuft sie durch den Stadtteil Mitte und ist schick und hip. Im Westen zieht sie sich durch bröckelndes Sanierungsgebiet. Wie lebt es sich hier?

Sendung vom 22.03.2015Sendung vom 15.03.2015
Porträtfoto der Schriftstellerin Ingrid Noll, aufgenommen am 11.10.2014 auf der 66. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main (dpa / picture alliance / Uwe Zucchi)

Mörderische Mainregion Auf den Spuren der Krimis von Ingrid Noll

Mannheim, Darmstadt, Weinheim oder Heidelberg: Mitten in der hessischen Provinz hat Ingrid Noll ihre Kriminalromane angesiedelt, zwischen Spargelhöfen und Weinbergen. An diese Schauplätze begibt sich Irene Binal - in einer Deutschlandrundfahrt zwischen Fiktion und Wirklichkeit.

Sendung vom 08.03.2015Sendung vom 01.03.2015
Die Ostseeinsel Hiddensee, vom Meer aus gesehen - vorne: die Nordspitze der Insel (dpa / picture alliance / Stefan Sauer)

Ostseeinsel HiddenseeDas süße Ländchen

Wie ein Deich liegt das schmale Seepferd Hiddensee vor Rügen. Die Deutschlandrundfahrt nimmt Sie mit auf die Ostseeinsel, die die Einheimischen liebevoll "Söten Länneken" – das "Süße Ländchen" – nennen.

Sendung vom 22.02.2015Sendung vom 15.02.2015Sendung vom 08.02.2015Sendung vom 01.02.2015
US-amerikanische Flagge vor dem Brandenburger Tor  in Berlin (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Ein deutsch-amerikanischer StreifzugAbout Germany

Wenn Amerikaner Deutschland besuchen, fahren sie vor allem nach Bayern und Berlin - sagt die Statistik. Und meistens sind sie mit der Reise hochzufrieden. Die Deutschlandrundfahrt führt an Orte, die für beide Nationen herausragende Bedeutung haben.

Sendung vom 25.01.2015
JVA Meppen (deutschlandradio / Ulf Dammann)

Live aus der JVA MeppenWenn Papa im Gefängnis sitzt

Wenn Väter ins Gefängnis müssen, leiden vor allem ihre Kinder. Sie vermissen den Papa, entwickeln Ängste und Zweifel und schämen sich vor ihren Freunden. In der Justizvollzugsanstalt Meppen sucht man nach neuen Wegen.

Sendung vom 18.01.2015
Die Stadt Mittenwald (Bayern) (picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

KurorteImmer mit der Ruhe

Blauer Himmel, Schäfchenwolken, Blick bis zur Zugspitze. Bergidyll mit Heidi-Romantik am Fuße des Karwendelmassivs, des größten Naturschutzgebietes der Ostalpen. Mittenwald in Oberbayern ist der höchstgelegene Kurort Deutschlands.

Sendung vom 11.01.2015Sendung vom 04.01.2015
Norderney im Winter (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

InsellebenNorderney im Winter

Der Winter verändert das Leben auf der Insel Norderney. Die Menschen, die Natur, die ganze Insel kommt zur Ruhe. Wenn die Touristen weg sind, fällt der Ostfriesischen Insel in der Nordsee wieder ein, was Abgeschiedenheit ist.

Sendung vom 28.12.2014
Wolfgang Niedecken mit dem Deutschlandradio-Team (Deutschlandradio / Nils Heider)

Spaziergänge mit ProminentenMit Wolfgang Niedecken durch Köln

"Es gibt kaum eine Stadt, zu der ihre Bürger so eine emotionale Bindung haben wie Köln", sagt Wolfgang Niedecken. Der Maler und Musiker weiß, wovon er spricht. Als Erfinder des Kölsch-Rock und Begründer der Band BAP ist Köln sein "Heimathafen" geblieben.

Sendung vom 21.12.2014
Blick auf die Betradaburg in der Eifel Ortschaft Mürlenbach. (picture alliance / Hans-Joachim Rech)

Herrschaftliche AnwesenMy Home Is My Castle

Burgfräuleins und Burgherren tragen schon längst keine verspielten mittelalterlichen Trachten mehr. Obwohl sie doch in einer Welt leben, die für viele als Traumwelt verstanden wird. Auf einem Anwesen bei Hamburg hat ein ehemaliger Malermeister sich diesen Wunsch erfüllt.

Sendung vom 14.12.2014
Rathaus und Frauenkirche München (Nagy / Presseamt München)

BayernMia san mia!

Mit der Sendung aus München endet nicht nur die diesjährige "20-Jahre-Deutschlandradio"-Tour durch die deutschen Landeshauptstädte, sie ist auch - nach fast 20 Jahren - die letzte öffentliche Veranstaltung der Deutschlandrundfahrt.

Sendung vom 07.12.2014
EZB, Münchner Kammerspiele und Schloss Salem - künftige Säulen der Macht (picture alliance / dpa / Collage Deutschlandradio)

Entscheidende OrteDie zukünftigen Kathedralen der Macht

Das Privatinternat Schloss Salem, der Turm der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main und die Münchner Kammerspiele sind drei auf den ersten Blick völlig unterschiedliche Orte. Sie eint der Aspekt der Macht. Die "Deutschlandrundfahrt" beleuchtet, was sie zu neuen Herrschaftszentren macht.

Sendung vom 30.11.2014Sendung vom 23.11.2014
Das berühmte Bernsteinzimmer am Freitag (06.07.2007) im Jekaterina-Palast (Katharinen-Palast) vor den Toren von St. Petersburg (Russland). Das als «Achtes Weltwunder» gerühmte Kunstwerk war im Zweiten Weltkrieg von deutschen Truppen gestohlen worden und bei Kriegsende verschollen. Die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers besteht aus einer halben Million fein geschliffener Bernsteinpaltten. Die Sowjetunion begann 1979 den Nachbau, der von der deutschen Ruhrgas AG in der Endphase mit 3,5 Millionen Dollar (3 Millionen Euro) unterstützt wurde. (picture alliance / dpa  / Peter Kneffel)

SchatzsucherEinem Mythos auf der Spur

Es ist legendär: das Bernsteinzimmer aus dem Katharinen-Palast bei Sankt Petersburg. Seine Spur verliert sich in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Einige Schatzsucher sind überzeugt: Es wurde bei einer Nacht- und Nebelaktion nach Deutschland gebracht.

Sendung vom 16.11.2014
Schlossplatz mit Jubiläumssäule und dem Neuen Schloss (picture alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Baden-Württemberg"Alles außer Hochdeutsch"

Es war keine Liebesheirat, die am 9. März 1952 im Südwesten Deutschlands geschlossen wurde. Zumindest die Badener wären in ihrer Mehrheit viel lieber eigenständig geblieben. Fürchteten sie doch – nicht ganz zu Unrecht – die Dominanz der Schwaben im neuen Staatsgefüge.

Seite 1/21