Seit 21:30 Uhr Kriminalhörspiel
 
Montag, 30. Mai 2016MESZ22:18 Uhr

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 22.02.2010

Der Waldspaziergang

Von Karl-Heinz Bölling

Lichtdurchfluteter Wald (Stock.XCHNG / Michal Dobrotka)
Lichtdurchfluteter Wald (Stock.XCHNG / Michal Dobrotka)

"Du bist viel jünger als ich. Du weißt nicht, was es heißt, alt zu sein." Karl ist 82 und sein Sohn Martin bringt ihn beim Waldspaziergang auf Trab. Mobil sein ist alles. Aber das Tempo ist zu verschieden, auch die Wahrnehmung ist anders. Im Wald gibt es Irrwege, Irrtümer und Wunder.

Aber wenn das Auto plötzlich weg ist, sehen auch junge Leute ganz schön alt aus. Niemand hilft Martin und alle sind mit sich beschäftigt. Vielleicht ist nur der alte Karl ganz anders, weil er ein Träumer geblieben ist.

Regie: Christiane Ohaus
Musik: Christoph Grund
Darsteller: Dietmar Bär, Klaus Herm, Sabine Orléans, Katharina Matz
Mitwirkende: Rebecca Lenton (Piccoloflöte), Robin Hayward (Tuba), Christoph Grund (Klavier)
Produktion: Radio Bremen/Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 50’09

Karl-Heinz Bölling, 1947 in Dortmund-Aplerbeck geboren, zählt zu den produktivsten deutschen Hörspielautoren. Deutschlandradio produzierte u.a. "Hände hoch oder Vermögensbildung in Arbeitnehmerhand" (2001), "Das Zimmer" (2002), "Die Eichhörnchen" (2005), "Der Sitzplatz" (2006).

Audio-Ausschnitt Der Waldspaziergang

Mehr bei deutschlandradio.de

Audio Links:

Internetausschnitt Der Waldspaziergang

Hörspiel

Erwachsen werdenDer Knochen
Elisabeth R. Hager

Auf einer Klassenfahrt nach Wien lässt Elisabeth in der Michaelergruft einen Knochen unbemerkt in ihrem Rucksack verschwinden. Viele Jahre bleibt der Knochen unentdeckt. Mehr

Ursendung - Fluggeschichtenecho echo
Ein Seidenschwanz-Vogel in einer Ausstellung. (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

Ende August 2015 erklang im historischen Vogelsaal des Berliner Museums für Naturkunde zwischen Hunderten von Exponaten aus dreihundert Jahren Sammlungsgeschichte ein mehrstimmiges SoundPoem, eine temporäre Performance der norwegischen Künstlerin A K Dolven.Mehr

DorflebenKönig Röschken
Der Regisseur des Hörspiels Hans-Gerd Krogmann. (Deutschlandradio - Sandro Most  )

Genau hier soll König Röschken das Untier getötet haben und wird dafür von Fräulein Sachs auf dem Hochsitz bewundert. Aber die Bestie stirbt nicht aus. Jäger wissen das. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj