Seit 18:05 Uhr Feature
 
Samstag, 28. Mai 2016MESZ18:07 Uhr

Radiofeuilleton - Kino und Film / Archiv | Beitrag vom 13.05.2012

Der perfekt begleitete Abgang

"Kill me Please" changiert zwischen Satire, Farce und Drama

Von Gesa Ufer

Regisseur Olias Barco bekam 2010 den Preis für den besten Film beim Festival von Rom (dpa / picture alliance / Claudio Peri)
Regisseur Olias Barco bekam 2010 den Preis für den besten Film beim Festival von Rom (dpa / picture alliance / Claudio Peri)

Vor 20 Jahren kam aus Belgien die tiefschwarze Komödie "Mann beißt Hund" von Benoît Poelvoordes. Jetzt kommt eine ähnlich verstörende Komödie, die das Filmfest in Rom gewann: "Kill Me Please" von Olias Barco.

Schauplatz dieser morbiden Komödie ist ein prächtiges Schloss am Rande des Waldes: Dr. Krugers Klinik für Lebensmüde. Die Patienten, die alle einen rigorosen Bewerbungsmarathon hinter sich haben, sind wahlweise todkrank, lebensmüde oder verrückt. Sie wollen nicht geheilt werden, sondern erwarten von Dr. Kruger den perfekt arrangierten Freitod:

(Filmszene) "Unsere Klinik wurde genau deshalb erfunden, um den Freitod mehr Würde zu geben."

Da ist Virgile, der für sich reklamieren kann, bereits als siebenjähriger – als jüngster Franzose aller Zeiten - einen Selbstmordversuch unternommen zu haben, oder Vidal, der seine Frau als Wetteinsatz beim Pokern verlor:

(Filmszene) "Ich möchte der erste sein, der heute morgen stirbt, okay?"

Auch Monsieur Demanet will dringend und möglichst bald sterben. Kette rauchend und mit Flachmann spielt der charmante Kerl allen vor, an Krebs im Endstadium erkrankt zu sein. Tatsächlich ist er kerngesund und kommt nur aus Liebeskummer zum Sterben in die Klinik. Als Dr. Kruger dem falschen Spiel auf die Schliche kommt, verwehrt er seinem Patienten den perfekt begleiteten Abgang, denn wer hier sterben darf, dass entscheidet immer noch er, Dr. Kruger, selbst.

(Filmszene) "Nach dem ersten Schluck haben Sie noch drei Minuten, Gute Reise!" – "Danke, Doktor."

Als sich Demanet daraufhin kurzerhand selbst im Bad die Pulsadern aufschneidet, gerät die wohlgeordnete Sterbe-Routine gänzlich außer Kontrolle. Ein Brand bricht in der Klinik aus, und ein mysteriöser Serienkiller geht um, der es offenbar auf Sterbewillige abgesehen hat. Steckt die Leitung der Klinik selbst hinter den Anschlägen, oder sind es die Dorfbewohner, die schon lange etwas gegen Dr. Krugers Euthanasie-Park haben?

Gedreht in fast dokumentarischer Schwarz-Weiß-Manier, geht "Kill me Please" weit über eine Komödie hinaus. Regisseur Olias Barco verzichtet auf Kalauer, sein Film changiert zwischen Satire, Farce und Drama. Das Sterben ist in "Kill me Please" eben doch nicht immer ein Spaß.

Interview mit Olias Barco zu "Kill me Please"

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Die Angst vor dem Freitod

Radiofeuilleton - Kino und Film

Dokumentarfilm"Die Alm is wie so a Sucht"
Die Sennerin Lisa Schlagbauer mit ihren Kühen auf einem Bergkamm auf der Rampoldalm in Oberbayern am 15.07.2004. (picture alliance / dpa / Matthias Schrader)

Es ist eine uralte Kultur, die langsam und weitgehend unbemerkt in Deutschland verschwindet: die kleinen Bauernhöfe. Regisseur Matti Bauer hat für seine Langzeitdokumentation eine bayerische Jungbäuerin zehn Jahre begleitet. Mehr

PorträtKünstlerin zwischen Orient und Okzident
Adnan Maral (l.) und Idil Üner in einer Szene des Films "Einmal Hans mit scharfer Soße". (picture alliance / dpa)

In der Multi-Kulti-Komödie "Einmal Hans mit scharfer Soße" spielt Idil Üner die Tochter einer türkischen Familie, deren Vater sie unbedingt verheiraten will. Doch Hatice hat weder Lust auf einen deutschen noch auf einen türkischen Mann.Mehr

weitere Beiträge

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost (dpa / picture alliance / Dan Himbrechts)

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj