Seit 12:30 Uhr Schlaglichter
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:30 Uhr Schlaglichter
 
 

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 04.04.2016

Der erste Detektiv der KriminalliteraturDer Mord in der Rue Morgue

Von Edgar Allan Poe

Der amerikanische Schriftsteller und Meister der Kriminalerzählung (u.a. "Der Doppelmord in der Rue Morgue") in einer zeitgenössischen Darstellung. Edgar Allan Poe wurde am 19. Januar 1809 in Boston geboren und ist am 7. Oktober 1849 in Baltimore gestorben. (picture alliance / dpa )
Der amerikanische Schriftsteller Edgar Allan Poe. (picture alliance / dpa )

In der Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe lassen nächtliche Schreie besorgte Nachbarn in ein Haus einbrechen. In einem Hinterzimmer bietet sich ein erschreckendes Bild der Verwüstung. Ein blutiges Rasiermesser, ausgerissene Haarbüschel, zwei Leichen.

Paris um 1840: Auguste Dupin, der erste Detektiv in der Geschichte der Kriminalliteratur, untersucht die Morde an Madame L'Espanaye und ihrer Tochter. Die Frauen wurden in ihrem Haus mit einem Rasiermesser getötet.

Während der Polizeipräfekt von Paris akribisch Zeugen verhört, findet Dupin am Tatort seltsame Spuren. Mit einer deduktiven Methode gelingt es ihm, den Fall zu rekonstruieren. Poes Kurzgeschichte "Der Mord in der Rue Morgue" erschien vor 175 Jahren, im April 1841.

Bearbeitung und Regie: Edmund Steinberger
Mit: Horst Tappert, Erik Jelde, Christian Marschall u.v.a.
Produktion: BR 1965

Länge: 49'

Edgar Allan Poe, geboren 1809 in Boston, gestorben 1849 in Baltimore. Schriftsteller und Redakteur diverser Zeitungen.

 

Mehr zum Thema

Das unheimliche Kindermädchen - Schlafe mein Kindchen
(Deutschlandradio Kultur, Kriminalhörspiel, 04.01.2016)

Indianerland (2/2)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 16.06.2013)

Meditation über die menschliche Existenz
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 24.11.2012)

Kriminalhörspiel

Kontrolliertes Chaos Rolltreppen ins Nichts
 Kriminal-Hörspiel: "Rolltreppen ins Nichts"Produktion Deutschlandradio Kultur 2016Abgebildet: Gustav-Peter Wöhler, Maria Perlick (Deutschlandradio / René Fietzek)

Mysteriöse Vorgänge auf einer Großbaustelle: Ein verschwundener Bauleiter, fehlende Pläne und Hinweise auf einen Mord. Lokalreporter Grimm und Volontärin Maja brechen nachts in den künftigen Kulturtempel ein.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur