Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 24.07.2013

Der Berliner und seine Spree

Eine hübsche Beziehungsgeschichte

Von Barbara Kerneck

Blick über die Spree auf das Bodemuseum in Berlin (picture alliance / dpa - Hans Joachim Rech)
Blick über die Spree auf das Bodemuseum in Berlin (picture alliance / dpa - Hans Joachim Rech)

"Stadt - Land - Fluss" so hieß mal ein beliebtes Unterhaltungsspiel in Familien, unter Kindern. Das alphabetische Wissensquiz machte Spaß. Welches Kind besiegt nicht gerne seine Eltern! Und: Der Zusammenhang liegt nahe: Stadt und Fluss.

Die Besiedlungsgeschichte illustriert dies; die geografische Lage führte gar häufig die Feder bei der Ansiedlung und schrieb ihre eigenen Geschichten. Zum Beispiel bei Berlin und der Spree.

Dies ist heute das Thema im Länderreport von Barbara Kerneck. Der typisch berlinische Spruch zur Sendung: "Ick steh uff die Brücke / und spuck uff'n Kahn, / da freut sich de Spucke, / dass se Kahn fahr'n kann." Bitte.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Der Hamburger und seine Alster
Der Münchner und seine Isar
Der Kölner und sein Rhein

Downloads:

Der Berliner und seine Spree (PDF)
Der Berliner und seine Spree (Text)

Länderreport

Polizei rüstet aufBodycam und Strafrechtsänderung
Monitor am Revers einer Polizistin (dpa / Bernd Weißbrod)

Die Zahl der Angriffe auf Polizeibeamte nehme zu, sagt die Polizei. Am Körper getragene Kameras sollen diese Zahl nun verringern. Strafrechtler relativieren die Zahlen allerdings und führen datenschutzrechtliche Vorbehalte an.Mehr

Lohme auf RügenBürgermeister kämpft für ein zweites Sylt
Der Bürgermeister der Gemeinde Lohme auf Rügen, Matthias Ogilvie: Er und seine Mitstreiter wollen einen Investor im Ort ein Hotel mit "Medical Spa" bauen lassen. Außerdem Appartements, Wohnhäuser und ein Kurpark. Rund 500 neue Betten sollen entstehen. (picture alliance / dpa / Stefan Sauer)

Ein großartiger Blick von der Steilküste - der lässt sich doch vermarkten! In dem hoch verschuldeten Dorf Lohme auf Rügen tobt der Streit um ein neues Wellness-Zentrum, das Touristen in Massen anlocken soll. Wird sich der Bürgermeister aus dem Westen durchsetzen können?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur