Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 13.01.2013

Der 8-Sekunden-Ritt

Rodeo als Extremsport und Alltagsgeschäft

Von Max Böhnel

Rodeo hat seinen Ursprung im Alltag der Cowboys, ist heute aber umstritten.  (Tourism Calgary)
Rodeo hat seinen Ursprung im Alltag der Cowboys, ist heute aber umstritten. (Tourism Calgary)

Wer die acht Sekunden auf dem Rücken eines Stierbullen unverletzt übersteht, kommt weiter. Wer es nicht schafft, versucht es das nächste Mal. Die spektakulären Ritte sind dabei nur ein Element des Rodeosports.

Die athletischen Cowboys versuchen sich auch - mit oder ohne Sattel - im Zureiten von Wildpferden, im Wettrennen und - mit Lasso - im Bändigen von Kälbern.

Rodeo hat seinen Ursprung im ganz und gar unromantischen Arbeitsleben der Cowboys - und es ist mehr als eine sportliche Show-Einlage: umstrittenes Geschäft, konservative Kultur und fragwürdiger Umgang mit Tieren.


Das Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument und im barrierefreien Text-Format

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Der Acht-Sekunden-Ritt (PDF)
Der Acht-Sekunden-Ritt (Text)

Nachspiel

SportpsychologieMit Achtsamkeit zum sportlichen Erfolg?
Novak Djokovic nach seinem Sieg über Andy Murray bei den French Open. (picture alliance / dpa  / Ian Langsdon)

Achtsamkeit für das, was im Körper passiert: Das schützt nicht nur vor Stress und Depression. Untersuchungen deuten darauf hin, dass Achtsamkeitstraining auch sportliche Leistungen verbessern kann. Prominentes Beispiel: Tennisprofi Novak Djokovic.Mehr

FIFA-ReformenNeuanfang oder Weißwäscherei?
Ein Miniaturfußball liegt auf mehreren Dollar-Scheinen (Imago)

Die FIFA will ihr ramponiertes Image aufpolieren und mehr auf Menschenrechte und Nachhaltigkeit setzen. Ob sie wirklich auf dem Weg zur "FIFA 2.0." ist, wurde kürzlich auf einer Podiumsdiskussion in Zürich debattiert. Unser Reporter Tommy Wheeler war vor Ort.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur