Seit 19:00 Uhr Oper
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:00 Uhr Oper
 
 

Sein und Streit | Beitrag vom 20.12.2015

DebatteWelches Land wollen wir sein?

Moderator: Thorsten Jantschek

Flüchtlinge gehen am 21.11.2015 an der deutsch-österreichischen Grenze nahe Wegscheid (Bayern) während eines Schneeschauers nach Deutschland. (dpa / picture alliance / Armin Weigel)
Flüchtlinge gehen Ende November 2015 an der deutsch-österreichischen Grenze nahe Wegscheid während eines Schneeschauers nach Deutschland. (dpa / picture alliance / Armin Weigel)

"Die offene Gesellschaft und ihre Feinde", dieser fast sprichwörtliche Titel des Philosophen Karl Popper ist eine Verteidigung der liberalen Gesellschaft gegen totalitäres Denken. Steht diese offene Gesellschaft heute – angesichts von islamistischem Terror, über einer Million Flüchtlinge und Pegida – auf dem Spiel? Was verteidigen wir unter dem Titel "offene Gesellschaft" genau? Und was ist der Beitrag der Philosophie zu dieser Debatte?

diskutieren Wolfram Eilenberger vom Philosophie-Magazin und Simone Miller und Catherine Newmark aus der "Sein-und-Streit"-Redaktion, wie eine offene Gesellschaft heute aussehen könnte und wo ihre Schwierigkeiten liegen.

Außerdem in dieser Sendung:

Kleine Leute – große Fragen. Der Nachwuchs im Philosophischen Diskurs in "Sein und Streit". Andi Hörmann hat diese Woche Kinder gefragt:

Adventskalender
Marie Sagenschneider empfiehlt das aktuelle Buch von Najem Wali: "Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt."

Party und Philosophie
Let's Party. Über die Philosophie der Party. berichtet.

Und schließlich: Unsere Drei Fragen gehen diese Woche an den .

Mehr zum Thema:

Debatte in Deutschland - Welches Land wollen wir sein?
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 27.11.2015)

Religionen

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur