Samstag, 23. August 2014MESZ11:32 Uhr

Hörspiel

Das rote Gras
Kathrin Angerer hält am 20.01.2014 in Berlin zu der Verleihung des Kulturpreises der Boulevardzeitung BZ die Laudatio auf Frank Castorf. Mit der Bronze-Figur werden traditionell deutsche und internationale Persönlichkeiten ausgezeichnet, die zur kulturellen und künstlerischen Vielfalt in Berlin beitragen. Foto: Britta Pedersen/dpa

Saphir Lazuli lebt mit Folavril zusammen, der Ingenieur Wolf mit Lil. Das Gras ist rot, und die Liebe kompliziert, denn immer sind störende Gäste dabei. Mehr

Voodoo Child und die Musik als fünftes Element
Der Schallplattenspieler eines Diskjockeys.

Voodoo ist eine geheimnisvolle Religion mit vielen Göttern, die vor bösem Zauber schützen sollen. Sie wohnen in Hütten und Palästen, sie kommen aus Afrika und Haiti, aber in der Musikgeräuschwelt von Susanne Amatosero sind sie überall.Mehr

Gilsbrod
Souffleur/Souffleuse-Arbeitsplatz der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.

An einem kleinen Stadttheater ist der Souffleuse gekündigt worden. Wie es dazu kam, erzählt die Souffleuse selbst. Sie hat Diven und Dirigenten erlebt - und eines Tages einen Lachanfall bekommen.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 22.07.2012

Deadline USA

Reihe Rauschzeichen

Von Carl Weissner

Der US-amerikanische Schriftsteller Allen Ginsberg im Jahr 1997.
Der US-amerikanische Schriftsteller Allen Ginsberg im Jahr 1997. (AP)

In einer Montage aus O-Tönen, Briefen und Telegrammen, die der Autor von amerikanischen Schriftstellern, Dichtern, Zeitungs- und Filmemachern erhalten hat, entstehen Resistance-Botschaften aus den Ruinen des "American Dream".

Von Ginsberg, Burroughs, Leary und Bukowski bis hin zu den Black Panthers, den Hare Krishna Jüngern und einem unbekannten 19-jährigen Junkie-Poeten der New Yorker Lower East Side geben die Zeugen radikal und subjektiv Auskunft über die private und politische Seite der legendären amerikanischen Pop-Kultur und Underground-Literatur der 60er- und 70er-Jahre.

Regie: Hermann Naber
Mit: Heiner Schmidt, Peter Klein, Walter Adler, Christine Davis, Siggi Harrais u.a.
Ton: Peter Jochum
Produktion: HR/WDR 1973
Länge: 70'46

Carl Weissner (1940 - 2012) war ein deutscher Autor, Übersetzer und Herausgeber amerikanischer Underground-Literatur.

Reihe Rauschzeichen:
Radio Inferno
T.A.Z. - Temporäre Autonome Zone - Im Anschluss: Die unsichtbare Generation
Deadline USA
ROTORADIO - Im Anschluss: BeatTheater 2011
Campaign
Last Words
Cobain - Im Anschluss: Dem Tod auf der Spur
Performing the Word. Die Kunst des John Giorno - Im Anschluss: KAPUTT