Weltzeit / Archiv /

Das vergessene Königreich

Alltag im krisengeplagten Swasiland

Von Achim Bogdahn

König Mswati III. (M) marschiert mit Häuptlingen während des alljährlichen Schilftanzes in Swasiland.
König Mswati III. (M) marschiert mit Häuptlingen während des alljährlichen Schilftanzes in Swasiland. (picture alliance / dpa)

Swasiland ein Paradies ? Wohl eher nicht. Das Land, das an Südafrika und Mosambik grenzt, hat eine der höchsten Aids-Raten und gehört zu den ärmsten Staaten der Welt. Ein Großteil der Bevölkerung lebt von weniger als einem Euro pro Tag.

Wer ausreichend Geld hat, kann allerdings gut leben im von der Monarchie geprägten Kleinstaat, der 1968 seine Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte. König Mswati III regiert uneingeschränkt, lebt in Saus und Braus und tut wenig, um die fatale Lebenssituation seiner Untertanen zu verbessern. Luxus und Elend liegen in Swasiland denn auch eng beieinander, wie Achim Bogdahn berichtet.



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Weltzeit

BangladeschBlutige Billigkleidung

Schnitt sich einen Arm ab, um den Trümmern des Rana Plaza zu entkommen: Rosina.

Mehr als 1.100 Menschen starben bei dem Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch vor einem Jahr. Die Arbeitsbedingungen für die Näherinnen in dem Land haben sich seither kaum verbessert.

450. GeburtstagDie Beherrschung des jambischen Versmaßes

Claire Danes als Julia und Leonardo DiCaprio als Romeo in einer Filmszene von "Romeo und Julia"

"Lieber Herr, wollt Ihr für die Bewirtung der Schauspieler sorgen? Hört, lasst sie gut behandeln, denn sie sind der Spiegel und die abgekürzte Chronik des Zeitalters." So steht es bei Shakespeare, doch was denken die Schauspieler heute?

450. GeburtstagSein statt Nichtsein

Das Geburtshaus von William Shakespeare in Stratford-upon-Avon

Die britische Kleinstadt Stratford-upon-Avon verdient gut an ihrem berühmtesten Sohn William Shakespeare. Eine von acht Arbeitskräften arbeitet im Shakespeare-Business. Jetzt feiert die Stadt den 450. Geburtstag des legendären Dramatikers.