Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 08.01.2012

Das Trend-Brett

Warum sich Snowboarding immer wieder neu erfinden muss

Von Jürgen Kalwa

Snowboarder in Aktion (AP Archiv)
Snowboarder in Aktion (AP Archiv)

Der Amerikaner Jake Burton hat vor mehr als einem Vierteljahrhundert den Wintersport revolutioniert. Seine Snowboards wurden zum Symbol einer Generation, die im frischen Tiefschnee und bestens präparierten Halfpipes den coolen Lebenstraum von Freiheit und Abenteuer austobt.

Die Vorzeigefiguren der Szene wurden zu wohlhabenden Werbeträgern. Fast ebenso wohlhabend wie der Pionier und Marktführer. Der jedoch wandelt in dem von ihm inszenierten Milliardenmarkt auf einem schmalen Grat: Zum Erfolg verdammt muss er jede Saison mit dem Design von Brettern, Bindungen, Schuhen und Jacken nicht nur bei der breiten Masse ankommen, sondern vor allem bei den geschmäcklerischen Trendsettern dieser Popkultur.

Aus dieser Not macht Burton seit Jahren eine Tugend. Der Chef von 500 Angestellten fährt im Winter fast jeden Tag Snowboard, testet Prototypen und lässt sich inspirieren.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Nachspiel

Das Vereinsheim als TreffpunktDie dritte Halbzeit
Das Vereinsheim vom SV Einigkeit in Hamburg (Imago/Wrongside Pictures)

Die Brötchen sind geschmiert, frischer Kaffee wartet in der Kanne: "Das Vereinsheim ist das Wohnzimmer der Sportbewegung", sagt Peter Hahn, Berater für Sportstätten-Infrastruktur. Dort kommt zusammen, was zusammengehören will – in der Stadt und auf dem Land.Mehr

Ernüchternde Olympia-BilanzDie Moral steht im Regen
Ein Ordner in Regenkleidung weist Besuchern den Weg. Im Hintergrund sind dunkle Wolken zu sehen. (picture alliance / dpa / EPA / Barbara Walton)

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mahnte zu Nachhaltigkeit und Fairness. Unserem Redakteur aber fielen vor allem gedopte Sportler, umweltfeindliche Ignoranz und Sportfunktionäre auf, denen der persönliche Profit mehr bedeutet als die Moral. Eine bedrückende Bilanz.Mehr

Crossfit-TrainingSchuften gegen den Schweinehund
Der Sportwissenschaftler und Ex-Rugby-Spieler Leo Löhr beim Crossfit-Training. (Deutschlandradio/ Elmar Krämer)

Mit wenig Aufwand viel Fett verlieren? Damit kann Crossfit nicht gemeint sein. Die in den USA entwickelte Trainingsmethode ist effektiv, aber auch wahnsinnig anstrengend. Unser Reporter hat einen Tag lang in einem Schnupperkurs mitgeschuftet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur