Seit 10:07 Uhr Lesart
 
Freitag, 27. Mai 2016MESZ10:28 Uhr

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 31.08.2012

Das Hsin Hsin Ming des Seng Ts‘an

Kunststücke - 50 Jahre Fluxus

Von George Brecht

Shaolin-Kloster in China - der Zen-Buddhismus ist ein philosophischer Glaube ohne Gott.  (picture alliance / dpa /Bernd Settnik)
Shaolin-Kloster in China - der Zen-Buddhismus ist ein philosophischer Glaube ohne Gott. (picture alliance / dpa /Bernd Settnik)

Das "Hsin Hsin Ming" gilt als das erste Gedicht des Zen-Buddhismus. Es geht auf den dritten chinesischen Patriarchen des Zen-Buddhismus zurück.

Zum 50. Gründungsjubiläum der Fluxus-Bewegung senden wir eine Rundfunk-Arbeit von George Brecht, einem ihrer wichtigsten Protagonisten. George Brecht überlagert drei verschiedene Übersetzungen und das Original von Seng Ts'an in einer zufallsgesteuerten Sprachkomposition.

George Brecht, geboren 1926 in Halfway/Oregon, gestorben 2008 in Köln, ist einer der wichtigsten Künstler der Fluxus-Bewegung. Seit 1972 lebte er in Köln. Hier fand er in Klaus Schöning, dem Leiter des Studios Akustische Kunst des WDR, einen Partner seiner Arbeit.

Komposition: George Brecht
Regie: Klaus Schöning
Stimmen: George Brecht, Albrecht Fabri, Robert Filliou, Chang Chun-Jen
Produktion: WDR-Studio Akustische Kunst 1983
Länge: 30'50 Minuten

Anschließend:
"Zu den Hörstücken von George Brecht" von Klaus Schöning (DKultur 2006)


Aktuelle Ausschreibung:
10. Concours International d'Art Radiophonique Luc Ferrari

Klangkunst

Vom Winde verwehtClimactic Climate Remix
Die Sandwüste Taklamakan im Tarim-Becken in Nordwest-China. (Imago)

Klima und Rundfunk haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen sich in der Atmosphäre ab. Diese Schnittmenge thematisierte die amerikanische Künstlerorganisation Wave Farm 2015 in einer fünfteiligen Reihe für das ORF Kunstradio. Mehr

Vom Winde verwehtKLIMA|ANLAGE
Nasa stellt Projektion zum Klimawandel ins Netz (dpa/pitcture-alliance/NaSA)

Wie klingt der Klimawandel? Statt 'Alle reden übers Wetter' gilt zunehmend 'Alle reden übers Klima'. Die Interpretation von Temperatur, Niederschlag und Luftdruck ist heiß umkämpft, denn sie berührt ökonomische, soziale und politische Interessen.Mehr

Neue AutorenproduktionenKurzstrecke 50
Blick in unseren Übertragungswagen während des Richtfestes des Humboldtforums, 12. Juni 2015. (Deutschlandradio / Matthias Dreier)

Innovative, radiophone Autorenproduktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst werden vorgestellt und diskutiert. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem Stück von Jürgen Piechutta und Antje Vowinckel. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj