Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
 

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 11.01.2017

Das Gehör von FischenAuris Interna

Von Liquid Penguin Ensemble

Hat der Mensch das Gehör von den Fischen geerbt? (imago)
Hat der Mensch das Gehör von den Fischen geerbt? (imago)

"Man hat in der Weser, Elbe und in anderen großen Flüssen gegen ihre Mündung zu bei ruhigem Wasser und heiterem Himmel ein Geräusch wahrgenommen." Dieses besondere Geräusch faszinierte Immanuel Kant so sehr, dass er sich damit sogar in seinen Vorlesungen zur physischen Geografie beschäftigte.

Kant und seine Zeitgenossen wurden vielleicht auch deshalb so von diesem Wasser-Geräusch angezogen, weil wir Menschen das Gehör von den Fischen geerbt haben.

Mit: Jan Aiko zur Eck, Herbert Backes, Monika Bagdonaite, Andreas Bayer, Catherine Bioche-Schwamborn, Armin Schmitt, Katharina Bihler und Stefan Scheib
Komposition: Stefan Scheib
Ton und Regie: Liquid Penguin Ensemble
Produktion: SR 2010

Länge: 59'30

Liquid Penguin Ensemble, 1997 gegründet von Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) und Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken. Gemeinsam entwickeln sie Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. "Ickelsamers Alphabet" (LPE für SR/DKultur 2014) war Hörspiel des Jahres und bekam den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Zuletzt: "FeliCittà - Landschaft Glück" (LPE für SR/DKultur 2016).

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur